Aufbewahrungsort Würzburg, Universitätsbibl., M. ch. f. 4
Codex I + 164 + I + 4 Blätter
Beschreibstoff Pergament und Papier
Inhalt Bl. Ir-IIv, 1r-v, 5r, 57v, 128v-129r, 164rb-v = leer
Bl. 2ra-56v = 'Speculum humanae salvationis', dt. ('Spiegel menschlicher gesuntheit')
Bl. 57ra-138rb = Konrad Bischoff: Legende des hl. Otto (Wü)
Bl. 138rb-164ra = 'Katharina von Alexandrien' (Prosalegende)
Blattgröße 415 x 288 mm
Schriftraum 295-310 x 200-205 mm (Bl. 5v-58r: 190 x 210 mm; Bl. 2r-4v: 280 x 210 mm)
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 46-50 (Bl. 5v-58r: 27; Bl. 2r-4v: 44-46)
Besonderheiten Schreibernennung (Bl. 53rb): Erasmus Sternhals, (Bl. 138rb): Cecilia Sparneckerin, (ebd.): Elisabeth Eychelbergerin
Zahlreiche kolorierte Federzeichnungen (Bl. 5v-56v)
Auftraggeber: Georg von Löwenstein (?), danach im Besitz des Bamberger Klarissenklosters (Wappen Bl. 56v, vgl. Thurn S. 27f.)
Entstehungszeit 1427-1488 (Thurn S. 27)
Schreibsprache ostfrk. (Thurn S. 27)
Schreibort Bamberg (Thurn S. 27)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Kostbare Handschriften S. 135 (Nr. 61) [= Bl. 7r]
  • Thurn/Morvay/Schmidt/Schmidt Abb. 52 [= Bl. 53rb], Abb. 257 [= Bl. 138r], Abb. 271 [= Bl. 138v]
Literatur
(Hinweis)
  • Jürgen Petersohn, Bischoff, Konrad, in: 2VL 1 (1978), Sp. 878.
  • Kostbare Handschriften der Universitätsbibliothek Würzburg. Jubiläumsausstellung zur 400-Jahr-Feier der Julius-Maximilians-Universität Würzburg im Jahr 1982. Ausstellung und Katalog von Gottfried Mälzer und Hans Thurn, Wiesbaden 1982, S. 134f. (Nr. 61).
  • Karl Südekum (Hg.), Die deutsche Otto-Vita des Konrad Bischoff aus dem Jahre 1473 (Veröffentlichungen der Gesellschaft für Fränkische Geschichte I,4), Neustadt/Aisch 1982, S. 83f.
  • Peter Assion, 'Katharina von Alexandrien', in: 2VL 4 (1983), Sp. 1055-1073 + 2VL 11 (2004), Sp. 831f., hier Bd. 4, Sp. 1066.
  • Hans Thurn, Die Handschriften aus St. Stephan zu Würzburg (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Würzburg 2,2), Wiesbaden 1986, S. 27-29. [online]
  • Hans-Walter Stork / Burghart Wachinger, 'Speculum humanae salvationis', in: 2VL 9 (1995), Sp. 52-65 + 2VL 11 (2004), Sp. 1442, hier Bd. 9, Sp. 60.
  • Hans Thurn, Karin Morvay, Hans-Günther Schmidt, Paul Gerhard Schmidt, Die datierten Handschriften der Universitätsbibliothek Würzburg (Datierte Handschriften in der Bundesrepublik Deutschland V), Stuttgart 2004, S. 15 und Abb. 52, 257, 271.
  • Wolfgang Beck, Ein neues Fragment der 'Legende des hl. Otto' von Konrad Bischoff, in: Grundlagen. Forschungen, Editionen und Materialien zur deutschen Literatur und Sprache des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, hg. von Rudolf Bentzinger, Ulrich-Dieter Oppitz und Jürgen Wolf (ZfdA. Beiheft 18), Stuttgart 2013, S. 281-284, hier S. 282.
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Klaus Graf, Sine Nomine
Jürgen Wolf, Markéta Trillhaase, September 2020