Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 2817
Codex noch IX + 469 + VI Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Veit Arnpeck: 'Chronik der Bayern' (mit anonymer Fortsetzung 1494-1506) (Hs. 1)
Blattgröße 206 x 160 mm
Schriftraum 140-170 x 90-110 mm; Nachträge: 160-190 x 110-140 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 14-22; Nachträge: 25-31
Besonderheiten zwei unkolorierte Federzeichungen
Entstehungszeit um 1500, Nachträge Anfang 16. Jh. (Schneider S. 357)
Schreibsprache bair. (Schneider S. 357)
Abbildung Kat. dtspr. ill. Hss. Abb. 98 [= Bl. 134r]
Literatur
  • Max von Freyberg, Sammlung historischer Schriften und Urkunden, geschöpft aus Handschriften, Bd. 1, Stuttgart/Tübingen 1827, S. 3f. [online]
  • Georg Leidinger (Hg.), Veit Arnpeck, Sämtliche Chroniken (Quellen und Erörterungen zur bayerischen und deutschen Geschichte N.F. 3), München 1915, S. LXV-LXVII (Nr. 1). [online]
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Handschriften aus Cgm 888-4000 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,6), Wiesbaden 1991, S. 357f. [online]
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 3,3, München 2000, S. 184f. (Nr. 26A.5.1) und Abb. 98. [online]
Archivbeschreibung vorhanden
  Juli 2011