Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 4879
Codex I + 301 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-51v = 'Vitaspatrum', dt. / Alemannische Übersetzung (M9)
Bl. 60r-67r = 'Emmeram' (Prosalegende)
Bl. 99r-102r = 'Erhard von Regensburg' (Prosalegende)
Blattgröße 213 x 150 mm
Entstehungszeit 3. Viertel 15. Jh. (Schneider S. 397)
Schreibsprache mittelbair. (Schneider S. 398); nordbair. (Williams S. 33*)
Abbildung SW-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Wolfgang Stammler (Hg.), Spätlese des Mittelalters I. Weltliches Schrifttum (Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 16), Berlin 1963, S. 39-41, 93-95.
  • Werner Williams-Krapp, Studien zu 'Der Heiligen Leben', in: ZfdA 105 (1976), S. 274-303, hier S. 286 (Nr. 132).
  • Werner Williams-Krapp, 'Erhard von Regensburg', in: 2VL 2 (1980), Sp. 585f.
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 218 (Sigle M35).
  • Margit Brand, Kristina Freienhagen-Baumgardt, Ruth Meyer und Werner Williams-Krapp (Hg.), Der Heiligen Leben, Bd. I: Der Sommerteil (Texte und Textgeschichte 44), Tübingen 1996, S. XXII.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Handschriften aus Cgm 4001-5247 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,7), Wiesbaden 1996, S. 397-401. [online]
  • Ulla Williams, Die 'Alemannischen Vitaspatrum'. Untersuchungen und Edition (Texte und Textgeschichte 45), Tübingen 1996, S. 33*.
  Mitteilungen von Sine Nomine
Mai 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].