Aufbewahrungsort Linz, Landesbibl., Hs. 1130
[früher ohne Sign.]
Fragment 4 Querstreifen eines Doppelblattes
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Wolfram von Eschenbach: 'Parzival' (Fragm. 56)
Blattgröße mind. <270 x 185> mm
Schriftraum <220> x 150 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 42
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit Ende 13. Jh. (Bonath/Lomnitzer S. 140)
Schreibsprache obd. mit md. Merkmalen (Bonath/Lomnitzer S. 140)
Abbildung Farb-Abbildung des Fragments
Literatur
  • Konrad Schiffmann, Die Handschriften der Öffentl. Studienbibliothek in Linz (masch.), Linz 1935 (ohne dieses Fragment). [online]
  • Konrad Schiffmann, Die Handschriften der Öffentl. Studienbibliothek in Linz (nicht seitenkongruente Abschrift der maschinschriftlichen Fassung Linz 1935 als PDF-Datei mit Nachträgen und neuen Signaturen), S. 291. [online]
  • Konrad Schiffmann, Parzival-Bruchstücke, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 64 (1940), S. 40-43 (mit Abdruck).
  • Eduard Hartl, Verzeichnis der Handschriften und Bruchstücke des Parzival, in: Vorwort zu Karl Lachmann (Hg.), Wolfram von Eschenbach, 7. neu bearb. Ausgabe, Bd. I: Lieder, Parzival und Titurel, Berlin 1952, S. XLIV-LXIII, hier S. LXII (Nr. 79 = C).
  • Bernd Schirok, Parzivalrezeption im Mittelalter (Erträge der Forschung 174), Darmstadt 1982, S. 54 (Nr. 79).
  • Gesa Bonath und Helmut Lomnitzer, Verzeichnis der Fragment-Überlieferung von Wolframs 'Parzival', in: Studien zu Wolfram von Eschenbach. Festschrift für Werner Schröder zum 75. Geburtstag, hg. von Kurt Gärtner und Joachim Heinzle, Tübingen 1989, S. 87-149, hier S. 140f.
  • Klaus Klein, Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften (Wolfram und Wolfram-Fortsetzer), in: Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, hg. von Joachim Heinzle, Berlin/Boston 2011, Bd. II, S. 941-1002, hier S. 956.
Ergänzender Hinweis Nach Mitteilung von Dr. Rudolf Lindpointner (Linz) wurde das Fragment im  November 2009 als Hs. 1130 einsigniert.
  Januar 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].