Aufbewahrungsort Sarnen, Bibl. des Benediktinerkollegiums, Cod. chart. 39
Codex 296 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-136v = 'Christherre-Chronik' (Verse 1-2200)
Bl. 136v-292r = Rudolf von Ems: 'Weltchronik' (Verse 4784-12069)
Bl. 292r-292v = Marquard von Lindau: 'Auszug der Kinder Israel' (Teilstück)
Blattgröße 195-205 x 135-145 mm
Schriftraum 145-155 x 90 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 20-27
Entstehungszeit 1452 (vgl. Bl. 296v)
Schreibsprache hochalem. (Bretscher-Gisiger/Gamper S. 271)
Abbildung Scarpatetti S. 89 (Nr. 228) [= Bl. 296v, Ausschnitt]
Literatur
(in Auswahl)
  • Peter Ochsenbein, Zwei kleine Beiträge zur 'Weltchronik' des Rudolf von Ems und zur 'Christherre-Chronik', in: Neophilologus 62 (1978), S. 411-415.
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. 3: Die Handschriften der Bibliotheken St. Gallen - Zürich, Text- und Abbildungsband, Dietikon-Zürich 1991, Textband, S. 106 (Nr. 296), Abbildungsband S. 89 (Nr. 228).
  • Jörn-Uwe Günther, Die illustrierten mittelhochdeutschen Weltchronikhandschriften in Versen. Katalog der Handschriften und Einordnung der Illustrationen in die Bildüberlieferung (tuduv-Studien, Reihe Kunstgeschichte 48), München 1993, S. 328-330 (Nr. 42).
  • Dorothea Klein, Heinrich von München und die Tradition der gereimten deutschen Weltchronistik, in: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner, Redaktion: Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 29), Wiesbaden 1998, S. 1-112, hier S. 108 (Nr. 137).
  • Charlotte Bretscher-Gisiger und Rudolf Gamper, Katalog der mittelalterlichen Handschriften der Klöster Muri und Hermetschwil, Dietikon-Zürich 2005, S. 271f. [online]
Archivbeschreibung ---
  rg, Februar 2008