Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2957
Codex 122 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-21r = Thomas Peuntner: 'Beichtbüchlein' (Wn2)
Bl. 23r-35v = Thomas Peuntner: 'Kunst des heilsamen Sterbens' (M)
Bl. 35v-42v = Thomas Peuntner: 'Betrachtung über das Vaterunser'
Blattgröße 200 x 138 mm
Besonderheiten Bibliotheksprovenienz: Mondsee OSB (Menhardt S. 668)
Entstehungszeit um 1440 und Anfang 16. Jh.
Schreibsprache bair.-österr. (Menhardt S. 668)
Abbildung Haberkern S. 254 [= Bl. 1r]
Literatur
(in Auswahl)
  • Mary Catharine O'Connor, The Art of Dying Well. The Development of the Ars moriendi, New York 1942 (Reprint 1966), S. 81.
  • Rainer Rudolf (Hg.), Thomas Peuntners Betrachtungen über das Vater unser und das Ave Maria nach österreichischen Handschriften, Wien 1953, S. 2 (Nr. 3).
  • Rainer Rudolf, Thomas Peuntners Sterbebüchlein, in: Festschrift für Wolfgang Stammler zu seinem 65. Geburtstag, Berlin 1953, S. 172-178, hier S. 176-178 (Textproben, als Vergleichshs. herangezogen).
  • Rainer Rudolf (Hg.), Thomas Peuntners "Kunst des heilsamen Sterbens" nach den Handschriften der Österr. Nationalbibliothek, untersucht und hg. von R. R. (Texte des späten Mittelalters 2), Wien 1956, S. 13, u.ö.
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 1 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1960, S. 666-668. [online]
  • Ernst Haberkern, Das 'Beichtbüchlein' des Thomas Peuntner nach den Heidelberger, Melker, Münchner und Wiener Handschriften (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 696), Göppingen 2001, S. 96 (Handschriftenbeschreibung), 143-186 (Edition mit Varianten dieser Hs.), 254.
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Sine Nomine, Martin Roland
cg, August 2014