Aufbewahrungsort Zürich, Zentralbibl., Ms. C 95
Codex 215 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-5v = 'Zehn Gebote' (Prosafassung 20)
Bl. 22r/v = 'Fünfzehn Vorzeichen des Jüngsten Gerichts' ('Comestor'-Typ)
Bl. 37r-134v = 'Vitaspatrum', dt. / Alemannische Übersetzung (Zü1)
Bl. 134v-140v = Marquard von Lindau: 'Eucharistie-Traktat' (Exzerpte) (AA)
Bl. 146r-196r = Marquard von Lindau: 'Auszug der Kinder Israel' (Teil I und II)
Bl. 196r-214v = Marquard von Lindau: 'De fide' (dt.) (Z3)
Entstehungszeit 1409 (vgl. Bl. 214v)
Schreibsprache südalem. (Williams S. 39*)
Literatur
(Hinweis)
  • Leo Cunibert Mohlberg, Mittelalterliche Handschriften (Katalog der Handschriften der Zentralbibliothek Zürich I), Zürich 1932-1952, S. 49f., 359 (Nr. 124). [online]
  • Kurt Ruh, Rezension über: Leo Cunibert Mohlberg, Mittelalterliche Handschriften (Katalog der Handschriften der Zentralbibliothek Zürich I), Zürich 1952, in: AfdA 66 (1953), S. 100-103, hier S. 103.
  • Annelies Julia Hofmann, Der Eucharistie-Traktat Marquards von Lindau (Hermaea N.F. 7), Tübingen 1960, S. 110-112 (Nr. 36).
  • Nigel F. Palmer, Latein, Volkssprache, Mischsprache. Zum Sprachproblem bei Marquard von Lindau, mit einem Handschriftenverzeichnis der 'Dekalogerklärung' und des 'Auszugs der Kinder Israel', in: Spätmittelalterliche geistliche Literatur in der Nationalsprache, Bd. 1 (Analecta Cartusiana 106,1), Salzburg 1983, S. 70-110, hier S. 110.
  • Kurt Ruh zusammen mit Dagmar Ladisch-Grube und Josef Brecht, Franziskanisches Schrifttum im deutschen Mittelalter, Bd. II: Texte (MTU 86), München 1985, S. 290.
  • Ulla Williams, Die 'Alemannischen Vitaspatrum'. Untersuchungen und Edition (Texte und Textgeschichte 45), Tübingen 1996, S. 39*.
Archivbeschreibung Emma Caflisch (1938) 16 Bll.
  November 2011

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].