Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgq 1073
Codex 11 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Augustinerregel'
Besonderheiten Schreibernennung: Johannes Neuwelder (vgl. Degering S. 177)
Entstehungszeit 1509 (vgl. Degering S. 177)
Schreibsprache md. (Degering S. 177)
Abbildung ---
Literatur
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 177. [online]
  • Gilbert A. R. de Smet, 'Augustinerregeln' (mhd.), in: 2VL 1 (1978), Sp. 545-550 + 2VL 11 (2004), Sp. 189 + 2VL 11 (2004), S. XIII, hier Bd. 1, Sp. 547.
  • Igna Marion Kramp (Hg.), Mittelalterliche und frühneuzeitliche deutsche Übersetzungen des pseudo-hugonischen Kommentars zur Augustinusregel (Corpus Victorinum. Textus historici 2), Münster 2008, S. 16 (Nr. 3).
  • Isabella Schiller, Die handschriftliche Überlieferung der Werke des Heiligen Augustinus, Bd. X/2: Ostdeutschland und Berlin. Verzeichnis nach Bibliotheken (Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 791; Veröffentlichungen der Kommission zur Herausgabe des Corpus der lateinischen Kirchenväter XXVI), Wien 2009, S. 166.
  • Tobias Tanneberger, "... usz latin in tutsch gebracht ...". Normative Basistexte religiöser Gemeinschaften in volkssprachlichen Übertragungen. Katalog - Untersuchung - Fallstudie (Vita regularis. Abhandlungen 59), Berlin 2014, S. 201 (Nr. 194).
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
Juni 2014