Aufbewahrungsort Salzburg, Stiftsbibl. St. Peter, Cod. b IV 37
Codex 254 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-122v = Jean de Mandeville: 'Reisebeschreibung' (dt. von Michel Velser) (S)
Bl. 123-124 = leer
Bl. 125r-253v = 'Salzburger Apostelbuch'
Blattgröße 220 x 143 mm
Entstehungszeit 1. Hälfte 15. Jh. (Hayer S. 250)
Schreibsprache bair.-österr. (Hayer S. 250)
Literatur
(Hinweis)
  • Arthur Schoerner, Die deutschen Mandeville-Versionen. Handschriftliche Untersuchungen, Diss. Lund 1927, S. 45 (Nr. 30).
  • Josephine Waters Bennett, The Rediscovery of Sir John Mandeville (The Modern Language Association of America XIX), London 1954 (Nachdruck New York 1971), S. 322 (Nr. 55).
  • Eric John Morrall, The Text of Michel Velser's 'Mandeville' Translation, in: Probleme mittelalterlicher Überlieferung und Textkritik. Oxforder Colloquium 1966, hg. von Peter F. Ganz und Werner Schröder, Berlin 1968, S. 183-196, hier S. 191 (Nr. 26).
  • Eric John Morrall (Hg.), Sir John Mandevilles Reisebeschreibung in deutscher Übersetzung von Michel Velser. Nach der Stuttgarter Papierhandschrift Cod. HB V 86 (Deutsche Texte des Mittelalters 66), Berlin 1974, S. CVIII.
  • Gerold Hayer, Die deutschen Handschriften des Mittelalters der Erzabtei St. Peter zu Salzburg. Unter Mitarbeit von Dagmar Kratochwill, Annemarie Mühlböck und Peter Wind (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 154; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters III,1), Wien 1982, S. 250-252.
Archivbeschreibung vorhanden
  Juni 2011