Aufbewahrungsort Düsseldorf, Universitäts- und Landesbibl., Ms. C 66
Codex 456 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Brevier
Blattgröße 145 x 100 mm
Entstehungszeit um 1520 (Mazurek S. 291)
Schreibsprache mnd. (Mazurek S. 292)
Literatur
(Hinweis)
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in den Rheinlanden und in einigen anderen Sammlungen. Vierter Reisebericht, Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse 1913 (Beiheft), Berlin 1914, S. 99-101. [online]
  • Kurt Ruh, Brevier, in: 2VL 1 (1978), Sp. 1028f. + Angelus A. Häußling in 2VL 11 (2004), Sp. 287-297, hier Bd. 11, Sp. 295.
  • Handschriftencensus Rheinland. Erfassung mittelalterlicher Handschriften im rheinischen Landesteil von Nordrhein-Westfalen mit einem Inventar, hg. von Günter Gattermann, bearbeitet von Heinz Finger, Marianne Riethmüller u.a., 3 Bde. (Schriften der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf 18), Wiesbaden 1993, Bd. I, S. 429 (Nr. 717). [online]
  • Agata Mazurek, Die mittelalterlichen Handschriften der Signaturengruppe C in der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf (Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf. Kataloge der Handschriftenabteilung 3), Wiesbaden 2012, S. 291-294.
  • Kurzinventar der Handschriften der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf. [online]
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
November 2012