Aufbewahrungsort Colmar, Archives Départementales du Haut-Rhin, Fragments de Ms. no. 332
[früher Sennheim, Stadtarchiv, G. G. 1537]
Fragment Untere Hälfte eines Doppelblattes
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Heinrich von Hesler: 'Apokalypse' (Se)
Blattgröße [162] x 188 mm
Schriftraum [110] x 118 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl [16]
Versgestaltung Verse nicht abgesetzt
Entstehungszeit 3. Viertel 13. Jh. (wohl noch 60er Jahre) (Karin Schneider briefl. am 11.4.2000)
Schreibsprache "eindeutig ostmd., im ostmd. Rahmen aber unspezifisch und mundartfern" (Thomas Klein briefl. am 4.7.2000)
Abbildung ---
Literatur
  • J. G. Stoffel, Bruchstücke eines altdeutschen Gedichtes aus dem 12. Jahrhundert, in: Alsatia 9 (1873), S. 435-444, mit Abdruck in falscher Reihenfolge). [online]
  • Karl Helm (Hg.), Dichtungen des Deutschen Ordens, Bd. I: Die Apokalypse Heinrichs von Hesler. Aus der Danziger Handschrift (Deutsche Texte des Mittelalters 8), Berlin 1907, Berichtigung zu S. X [ohne Seitenzählung; ursprünglich vermutlich separates Blatt, das nur in wenigen Exemplaren eingebunden wurde]. [online]
  • Volker Honemann, Heinrich von Hesler, Die Apokalypse / Königsberger Apokalypse (Toruń, Bibliotheka Uniwersytu Mikołaja Kopernika, ms. Rps. 64 und ms. Rps. 44). Mikrofiche-Edition. Einführung zum Werk und Beschreibung (Codices illuminati medii aevi 27), München 2000, S. 10. [online]
  • Thomas Klein, Heinrich von Hesler und 'Athis und Prophilias', in: mit clebeworten underweben. Festschrift für Peter Kern zum 65. Geburtstag, hg. von Thomas Bein u.a. (Kultur, Wissenschaft, Literatur. Beiträge zur Mittelalterforschung 16), Frankfurt a.M. u.a. 2007, S. 97-124, hier S. 99.
  • Klaus Klein, Beobachtungen zur Überlieferung der 'Apokalypse' Heinrichs von Hesler, in: Neue Studien zur Literatur im Deutschen Orden, hg. von Bernhart Jähnig und Arno Mentzel-Reuters (ZfdA. Beiheft 19), Stuttgart 2014, S. 127-135 (mit Abdruck).
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
Juli 2014