Aufbewahrungsort Solothurn, Zentralbibl., Cod. S 414
Codex 216 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Medizinische Sammelhandschrift (So2), darin Teile aus Ortolf von Baierland: 'Arzneibuch' und 'Bartholomäus'
Bl. 199r-201v = Johannes Paulinus: 'Natternhemdtraktat'
Bl. 201v-203v = Nikolaus von Polen: 'Schlangenhemdtraktat'
Bl. 203v-204r = Geiertraktat
Blattgröße 220 x 150 mm
Entstehungszeit 2. Hälfte 15. Jh. (Schönherr S. 45)
Literatur
(Hinweis)
  • Alfons Schönherr, Die mittelalterlichen Handschriften der Zentralbibliothek Solothurn, Solothurn 1964, S. 45-47.
  • Joachim Stürmer / Gundolf Keil, 'Geiertraktat', in: 2VL 2 (1980), Sp. 1137-1140 + 2VL 11 (2004), Sp. 502.
  • Johannes G. Mayer, Das 'Arzneibuch' Ortolfs von Baierland in medizinischen Kompendien des 15. Jahrhunderts. Beobachtungen und Überlegungen zur Werktypologie medizinischer Kompendien und Kompilationen, in: "ein teutsch puech machen". Untersuchungen zur landessprachlichen Vermittlung medizinischen Wissens. Ortolf-Studien 1, hg. von Gundolf Keil (Wissensliteratur im Mittelalter 11), Wiesbaden 1993, S. 39-61, hier S. 58.
  • Francis B. Brévart, Between Medicine, Magic and Religion: Wonder Drugs in German Medico-Pharmaceutical Treatises of the Thirteenth to the Sixteenth Centuries, in: Speculum 83 (2008), S. 1-57, hier S. 50, Anm. 163.
  • Ortrun Riha (Hg.), Das Arzneibuch Ortolfs von Baierland. Auf der Grundlage der Arbeit des von Gundolf Keil geleiteten Teilprojekts des SFB 226 'Wissensvermittelnde und wissensorganisierende Literatur im Mittelalter' zum Druck gebracht, eingeleitet und kommentiert von O. R. (Wissensliteratur im Mittelalter 50), Wiesbaden 2014, S. 30.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Beschreibung der Hs. auch im Verbundkatalog HAN (Handschriften - Archive - Nachlässe)
  Mitteilungen von Sine Nomine
Ian Holt (Solothurn), Juni 2014