Aufbewahrungsort Solothurn, Zentralbibl., Cod. S 474
Codex Codex: 333 Bl. (+ II)
Beschreibstoff Papier
Inhalt Medizinisch-naturwissenschaftliche Sammelhandschrift (dt. und lat.), enthält:
Bl. 1r-4v = Kräuterbuch (Auszug)
Bl. 32v-35v = Alexander Hispanus: 'Melleus liquor physicae artis', dt. (Kräuterbuch-Auszug)
Bl. 43v-46v = Zoologisches Glossar, dt.-lat.
Bl. 46v-50v; 65r-79r; 80r-88v; 126r-129v = Botanisches Glossar, dt.-lat.
Bl. 329v = Hämatoskopie-Traktat (Blutschau)
307r-309r = Pestkonsilium in Reimpaarversen, dt.
321r-322r = Kräuterbuch (Auszug)
Blattgröße 150 x 105 mm
Schriftraum Schriftraum: 120-130 x 80-100 mm
Zeilenzahl 16-29
Besonderheiten Notiz des Schreibers (Haupthand) auf Bl. 320r: Nota quod Johannes Hainczman filius meus natus est septimus in vigilia Johannis et Pauli anno Mccc81 (25. Juni 1481).
Entstehungszeit 1477-1483 (vgl. Schönherr S. 72f.)
Schreibsprache bair. (Hänger, S. 56)
Abbildung Scarpatetti, S. 176 (Abb. 433) [= Bl. 261v/262r, Ausschnitt]
Literatur
(Hinweis)
  • Alfons Schönherr, Die mittelalterlichen Handschriften der Zentralbibliothek Solothurn, Solothurn 1964, S. 67-73.
  • Heinrich Hänger, Mittelhochdeutsche Glossare und Vokabulare in schweizerischen Bibliotheken bis 1500 (Quellen und Forschungen zur Sprach- und Kulturgeschichte der germanischen Völker 44 [168]), Berlin/New York 1972, S. 56.
  • Friedrich Lenhardt, 'Hämatoskopie-Traktate', in: 2VL 3 (1981), Sp. 422-425, hier Sp. 425.
  • Gundolf Keil, Hispanus, Alexander, in: 2VL 4 (1983), Sp. 53-58, hier Sp. 54f.
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. 3: Die Handschriften der Bibliotheken St. Gallen - Zürich, Text- und Abbildungsband, Dietikon-Zürich 1991, Textband S. 135 (Nr. 374).
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Beschreibung der Hs. auch im Verbundkatalog HAN (Handschriften - Archive - Nachlässe)
  Ian Holt (Solothurn), Juli 2012