Aufbewahrungsort London, British Libr., MS Add. 15710
Codex
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 3r-247v = Bonaventura: 'Legenda maior S. Francisci', dt. (alemannische Übertragung, früher Sibilla von Bondorf zugeschrieben, als Übersetzer erwogen wird Konrad von Bondorf [Kurt Ruh])
Blattgröße 209 x 143 mm
Spaltenzahl 2
Besonderheiten
  • Schreiberin: Sibilla von Bondorf
  • 58 ganzseitige Miniaturen
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Bodemann S. 438 (Abb. 2) [= Bl. 173r], S. 493 (Tafel 21) [= Bl. 246v (in Farbe)]
  • Winston-Allen S. 490 (Tafel 16) [= Bl. 10v (in Farbe)]
Literatur
(Hinweis)
  • Antiquar Wilhelm Birett, XI. Verzeichniss von 250 verschiedenen Manuscripten auf Pergament und Papier aus dem Mittelalter und den folgenden Jahrhunderten [---], welche am 28. Mai 1833 und den folgenden Tagen [...] versteigert werden, Augsburg 1833, S. 153f. (Nr. XXXIV). [online]
  • Catalogue of Additions to the Manuscripts in the British Museum in the years 1846-1847, London 1864, S. 13. [BSB online] [online]
  • Robert Priebsch, Deutsche Handschriften in England, Bd. 2, Erlangen 1901, S. 140f. (Nr. 165). [online]
  • David Brett-Evans (Hg.), Bonaventuras Legenda Sancti Francisci in der Übersetzung der Sibilla von Bondorf (Texte des späten Mittelalters 12), Berlin 1960.
  • Kurt Ruh, Rezension über: David Brett-Evans (Hg.), Bonaventuras Legenda Sancti Francisci in der Übersetzung der Sibilla von Bondorf (Texte des späten Mittelalters 12), Berlin 1960, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 85 (Tüb. 1963), S. 273-279.
  • Kurt Ruh, Bonaventura, in: 2VL 1 (1978), Sp. 937-947 + 2VL 11 (2004), Sp. 270f., hier Bd. 1, Sp. 943.
  • Kurt Ruh, Konrad von Bondorf, in: 2VL 5 (1985), Sp. 141-145 + 2VL 11 (2004), Sp. 876, hier Bd. 5, Sp. 144f.
  • Kurt Ruh, Sibilla von Bondorf, in: 2VL 8 (1992), Sp. 1133f. (ohne Nennung der Signatur).
  • Ulrike Bodemann, Von Schwestern für Schwestern. Miniaturenzyklen der Klarissin Sibylla von Bondorf und ihre Funktion, in: Frauen - Kloster - Kunst. Neue Forschungen zur Kulturgeschichte des Mittelalters. Beiträge zum Internationalen Kolloquium vom 13. bis 16. Mai 2005 anlässlich der Ausstellung 'Krone und Schleier', hg. von Jeffrey F. Hamburger u.a., Turnhout 2007, S. 197-209 (mit S. 438f. [Abb. 1-4], S. 492f. [Tafel 18-21]), hier S. 198, 200, 201ff., 438, 493.
  • Anne Winston-Allen, "Es [ist] nit wol zu gelobind, daz ain frowen bild so wol kan arbaiten". Artistic Production and Exchange in Women's Convents of the Observant Reform, in: Frauen - Kloster - Kunst. Neue Forschungen zur Kulturgeschichte des Mittelalters. Beiträge zum Internationalen Kolloquium vom 13. bis 16. Mai 2005 anlässlich der Ausstellung 'Krone und Schleier', hg. von Jeffrey F. Hamburger u.a., Turnhout 2007, S. 187-195 (mit S. 436f. [Abb. 1-3], S. 490f. [Tafel 16-17]), hier S. 190 mit Anm. 21, S. 192 mit Anm. 28 und 30, S. 490.
  • Anne Winston-Allen, Networking in Medieval Strasbourg. Cross-Order Collaboration in Book Illustration among Women's Reformed Convents, in: Schreiben und Lesen in der Stadt. Literaturbetrieb im spätmittelalterlichen Straßburg, hg. von Stephen Mossman, Nigel F. Palmer und Felix Heinzer (Kulturtopographie des alemannischen Raums 4), Berlin/Boston 2012, S. 197-212, hier S. 202, 204 (Anm. 20).
  • Regina Cermann, Im Streiflicht: Die deutschsprachigen Handschriften des Fondo Rossiano in der Biblioteca Apostolica Vaticana, in: Quelle und Deutung V. Beiträge der Tagung Quelle und Deutung V am 19. April 2018, hg. von Balázs Sára (Series Antiquitas, Byzantium, Renascentia 39), Budapest 2019, S. 191–227, hier S. 212 (Anm. 58). [online]
  • Anne Winston-Allen, Repertorium of Manuscripts Illuminated by Women in Religious Communities of the Middle Ages, >>> Direktlink zu dieser Handschrift. [online]
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Regina Cermann, Gisela Kornrumpf
Januar 2020