Aufbewahrungsort London, British Libr., MS Add. 15712
Codex 149 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Heinrich von St. Gallen: 'Passionstraktat'
Blattgröße 154 x 110 mm
Spaltenzahl 1
Besonderheiten 26 kolorierte Holzschnitte eingeklebt
Entstehungszeit 1459 (vgl. Bl. 145v)
Schreibsprache nürnberg. (Schmidt S. 342)
Abbildung
  • Watson Vol. 2, Plate 590 [= Bl. 92r (Ausschnitt)]
  • Schmidt Abb. 202 [= Bl. 45r]
Literatur
  • Catalogue of Additions to the Manuscripts in the British Museum in the years 1846-1847, London 1864, S. 14. [online]
  • Robert Priebsch, Deutsche Handschriften in England, Bd. 2, Erlangen 1901, S. 141f. (Nr. 166). [online]
  • Kurt Ruh, Der Passionstraktat des Heinrich von St. Gallen, Thayngen 1940, S. XVII (Nr. 43).
  • Andrew G. Watson, Catalogue of dated and datable manuscripts c. 700-1600 in the Department of Manuscripts, The British Library, Vol. I: The Text, Vol. II: The Plates, London 1979, Vol. 1, S. 44 (Nr. 140); Vol. 2, Plate 590.
  • Arnold Schromm, Die Bibliothek des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters Kirchheim am Ries. Buchpflege und geistiges Leben in einem schwäbischen Frauenstift (Studia Augustana 9), Tübingen 1998, S. 308.
  • Peter Schmidt, Gedruckte Bilder in handgeschriebenen Büchern. Zum Gebrauch von Druckgraphik im 15. Jahrhundert (Pictura et Poesis 16), Köln/Weimar/Wien 2003, S. 342f. und Abb. 202.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Juni 2012