Aufbewahrungsort Basel, Universitätsbibl., Cod. A I 20
Codex 232 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 100v-102r = 'Lehre für den anfangenden, zunehmenden und vollkommenen Menschen'
Bl. 125r-125v = Tractatus de arte bene vivendi seu contemptu mundi, dt. Fragen an einen kranken Menschen
Blattgröße 290 x 210 mm
Schriftraum 210 x 140 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 40-41
Besonderheiten Nennung des Schreibers auf Bl. 45r: Alberchtus Löffler de Rinfelden
Entstehungszeit 1445 (Binz, S. 1 und Scarpatetti, S. 14); Vetter S. 72 liest irrtümlich 1435
Literatur
(Hinweis)
  • Ferdinand Vetter, Lateinische und deutsche Formeln aus einer Basler Handschrift, in: Germania 32 (1887), S. 72-77. [online]
  • Gustav Binz, Die deutschen Handschriften der Öffentlichen Bibliothek der Universität Basel, Bd. 1: Die Handschriften der Abteilung A, Basel 1907, S. 1-6. [online]
  • Philipp Schmidt, Die Bibliothek des ehemaligen Dominikanerklosters in Basel, in: Basler Zeitschrift für Geschichte und Altertumskunde 18 (1919), S. 160-254, S. 184 [Nr. 8].
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. 1: Die Handschriften der Bibliotheken von Aarau, Appenzell und Basel, Text- und Abbildungsband, Dietikon-Zürich 1977, Textband S. 13f. (Nr. 34).
  • Hiram Kümper (Bearb.), Tod und Sterben. Lateinische und deutsche Sterbeliteratur des Spätmittelalters (Texte zur mittelalterlichen Literatur in Stoffgruppen 1), Duisburg/Köln 2007, S. 116f. (Nr. 19).
  • Oliver Plessow unter Mitwirkung von Volker Honemann und Mareike Temmen, Mittelalterliche Schachzabelbücher zwischen Spielsymbolik und Wertevermittlung. Der Schachtraktat des Jacobus de Cessolis im Kontext spätmittelalterlicher Rezeption (Symbolische Kommunikation und gesellschaftliche Wertesysteme. Schriftenreihe des Sonderforschungsbereichs 496, Bd. 12), Münster 2007, S. 291f.
Archivbeschreibung vorhanden
Ergänzender Hinweis Beschreibung der Hs. auch im Verbundkatalog HAN (Handschriften - Archive - Nachlässe)
  Mitteilungen von Rebecca Wenzelmann
Rudolf Gamper, Juli 2013