Aufbewahrungsort Osnabrück, Bischöfl. Archiv, Hs. Gertrudenberg 2
Codex 55 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Bl. 2r-7v = Kalender
Bl. 8r-55v = 'Benediktinerregel'
Blattgröße 185 x 135 mm
Entstehungszeit um 1500 (Kühne/Tönnies/Haucap S. 52)
Schreibsprache westl. Mnd. (westfäl.) (Kühne/Tönnies/Haucap S. 52)
Literatur
(Hinweis)
  • Hartmut Beckers, Mittelniederdeutsche und mittelniederländische Handschriften des bischöflichen Archivs zu Osnabrück, in: Osnabrücker Mitteilungen 78 (1971), S. 55-80, hier S. 60f.
  • Udo Kühne, Bernhard Tönnies und Anette Haucap, Handschriften in Osnabrück. Bischöfliches Archiv, Gymnasium Carolinum, Bischöfliches Generalvikariat, Kulturgeschichtliches Museum, Niedersächsisches Staatsarchiv, Diözesanmuseum, Pfarrarchiv St. Johann (Mittelalterliche Handschriften in Niedersachsen. Kurzkatalog 2), Wiesbaden 1993, S. 52. [online]
  • Tobias Tanneberger, "... usz latin in tutsch gebracht ...". Normative Basistexte religiöser Gemeinschaften in volkssprachlichen Übertragungen. Katalog - Untersuchung - Fallstudie (Vita regularis. Abhandlungen 59), Berlin 2014, S. 112 (Nr. 55).
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
Mai 2014