Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Clm 14763
Codex 215 Blätter, 4 Teile unterschiedlichen Alters, hier Bl. 63-88
Beschreibstoff Pergament
Datierung der Hs. 11. Jh. (Steinmeyer, S. 381)
12. Jh. (Halm, S. 230)
wohl Anfang des 11. Jh.s (Hellgardt [1997], S. 43)
Überlieferungstyp mit zwei lat. Segen als Blattfüllsel am Schluss einer lat. Grammatik (Bl. 63-88) in einer Miszellanhs., die Nachträge vom Hauptschreiber
Deutsche(r) Text(e)
Inhalt Bl. 88va = 'Contra caducum morbum' (M, Steinmeyer Nr. 70)
Schreibsprache bairisch (Steinhoff, Sp. 8)
Abbildung Volldigitalisat der Hs. innerhalb der Digitalen Bibliothek der BSB München, Bl. 88v
Literatur
  • Karl Halm u.a., Catalogus codicum latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, Bd. II,2: Codices num. 11001-15028 complectens (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Regiae Monacensis IV,2), München 1876 (Nachdruck Wiesbaden 1968), S. 230. [online]
  • Karl Müllenhoff und Wilhelm Scherer (Hg.), Denkmäler deutscher Poesie und Prosa aus dem VIII.-XII. Jahrhundert, Bd. 1: Texte, Bd. 2: Anmerkungen, 3. Ausgabe von Elias von Steinmeyer, Berlin 1892 (Nachdruck Berlin/Zürich 1964), Bd. 2, S. 300-302. [Bd. 1 online] [Bd. 2 online]
  • Elias von Steinmeyer (Hg.), Die kleineren althochdeutschen Sprachdenkmäler, Berlin 1916 (Nachdruck Dublin/Zürich 1971), Nr. 70, S. 380-383 (mit Abdruck). [online]
  • Hans-Hugo Steinhoff, 'Contra caducum morbum', in: 2VL 2 (1980), Sp. 8f.
  • Ernst Hellgardt, Die deutschsprachigen Handschriften im 11. und 12. Jahrhundert. Bestand und Charakteristik im chronologischen Aufriß, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 35-81, hier S. 54 (Nr. 7).
  • Ernst Hellgardt, Die deutschen Zaubersprüche und Segen im Kontext ihrer Überlieferung (10. bis 13. Jahrhundert). Eine überlieferungsgeschichtliche Skizze, in: Atti della Accademia Peloritana dei Pericolanti. Classe di Lettere Filosofia e Belle Arti, Vol. LXXI, Anno Accademico CCLXVI (1995), Messina 1997, S. 5-62, hier S. 14 und 43-45.
  • Verena Holzmann, "Ich beswer dich wurm und wyrmin ...". Formen und Typen altdeutscher Zaubersprüche und Segen (Wiener Arbeiten zur germanischen Altertumskunde und Philologie 36), Bern u.a. 2001, S. 192 (Nr. 127).
  • Eleonora Cianci, Incantesimi e benedizioni nella letteratura tedesca medievale (IX-XIII sec.) (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 717), Göppingen 2004, S. 146-148 (mit Abdruck des Segens).
  • Annarita Pogliani, Durch ein ungleiches Schicksal verbunden. Die zwei Fassungen des altdeutschen Fallsuchtsegens, in: ZfdA 138 (2009), S. 296-311.
Hellgardt Nr. 7
  Elke Krotz (Paderborn), November 2009

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].