Aufbewahrungsort Philadelphia (Pennsylvania), Free Libr., Lewis E 16 (de Ricci Nr. 165)
Codex 67 Blätter (mit alter Zählung 262-332)
Beschreibstoff Papier
Inhalt Sammelhandschrift; darin u.a.:
Bl. 1r-44v [früher 262r-309v] = Melchior von Königshofen: 'Secretum secretorum', dt.
Bl. 56r-66r = Heinrich Fuller von Hagenau: 'Opus de moribus prelatorum', dt. (C) [früher 'Fürstenspiegel Zwelf räte, die nucz sind ainem yeglichen fürsten oder herren']
Blattgröße 300 x 210 mm
Spaltenzahl 2
Entstehungszeit wohl um 1465 (Forster S. 218)
Abbildung Farbabb. im Internet [Bl. 3r + 44v]
Literatur
(Hinweis)
  • Seymour de Ricci with the assistance of W. J. Wilson, Census of Medieval and Renaissance Manuscripts in the United States and Canada, Bd. II, New York 1937 (Reprint 1961), S. 2055 (Nr. 165).
  • Edwin Wolf, A Descriptive Catalogue of the John Frederick Lewis Collection of European Manuscripts in the Free Library of Philadelphia . With an introduction by A. S. W. Rosenbach, Philadelphia 1937, S. 21 (Nr. 16).
  • Gerd Brinkhus, 'Fürstenspiegel Zwelf räte, die nucz sind ainem yeglichen fürsten oder herren', in: 2VL 2 (1980), Sp. 1030 + 2VL 11 (2004), Sp. 479f.
  • Wolfgang Hirth, Melchior von Königshofen, in: 2VL 6 (1987), Sp. 371.
  • Markus Müller, Fürstenspiegel und Bischofsspiegel. Der Beitrag Jakob Wimpfelings, in: Humanisten am Oberrhein. Neue Gelehrte im Dienst alter Herren, hg. von Sven Lembke und Markus Müller (Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde 37), Leinfelden-Echterdingen 2004, S. 9-147, hier S. 62.
  • Regula Forster, Das Geheimnis der Geheimnisse. Die arabischen und deutschen Fassungen der pseudo-aristotelischen Sirr al-asrār / Secretum secretorum (Wissensliteratur im Mittelalter 43), Wiesbaden 2006, S. 218.
  Mitteilungen von Klaus Graf
Jürgen Wolf, Januar 2012

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].