Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Clm 7637
Codex
Beschreibstoff Pergament
Blattgröße 225 x 165 mm
Datierung der Hs. 12. Jh. (Wilhelm, B: S. 70)
1. Hälfte 12. Jh. (Tax [1979], S. XXIV)
Überlieferungstyp Die deutsche Übersetzung der ersten neun Kapitel des alkuinischen Traktats geht deren lat. Text (Bl. 48v-65v) voraus, sonst enthält die Hs. Julianus von Toledo, 'Prognosticon', und Defensor, 'Liber scintillarum'.
Deutsche(r) Text(e)
Inhalt Bl. 45r-v = Notker III. von St. Gallen: Psalmenübersetzung, Exzerpt (Vaterunser) (T)
Bl. 46r-48r = 'Alkuins Traktat de virtutibus et vitiis'
Schrifttyp spätkarolingische Minuskel
Schriftraum 175 x 115 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 27
Schreibsprache alem. (Wilhelm, B: S. 77)
Abbildung Farb-Abbildungen im Internet: Bl. 45r, Bl. 45v, Bl. 46r, Bl. 46v, Bl. 47r, Bl. 47v, Bl. 48r
Literatur
  • Karl Halm u.a., Catalogus codicum latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, Bd. I,3: Codices num. 5251-8100 complectens (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Regiae Monacensis III,3), München 1873 (Nachdruck Wiesbaden 1968), S. 180. [online]
  • Friedrich Wilhelm (Hg.), Denkmäler deutscher Prosa des 11. und 12. Jahrhunderts, Abteilung A: Text; Abteilung B: Kommentar (Münchener Texte 8), München 1914/16 (Nachdruck in einem Band München 1960 [Germanistische Bücherei 3]), Nr. 9, A: S. 33-37, B: S. 70-79. [Abt. A online] [Abt. B online]
  • Petrus W. Tax (Hg.), Notker latinus. Die Quellen zu den Psalmen. Psalm 101-150, den Cantica und den katechetischen Texten (mit einem Anhang zum Wiener Notker) (Die Werke Notkers des Deutschen 10A; Altdeutsche Textbibliothek 80), Tübingen 1975.
  • Petrus W. Tax (Hg.), Notker der Deutsche, Der Psalter. Psalm 1-50 (Die Werke Notkers des Deutschen 8; Altdeutsche Textbibliothek 84), Tübingen 1979, S. XIX und XXIVf.
  • Petrus W. Tax (Hg.), Notker der Deutsche, Der Psalter. Psalm 101-150, die Cantica und die katechetischen Texte (Die Werke Notkers des Deutschen 10; Altdeutsche Textbibliothek 93), Tübingen 1983, S. 563a-564a (Abdruck).
  • Ernst Hellgardt, Die deutschsprachigen Handschriften im 11. und 12. Jahrhundert. Bestand und Charakteristik im chronologischen Aufriß, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 35-81, hier S. 61 (Nr. 93).
  • Rolf Bergmann (Hg.), Althochdeutsche und altsächsische Literatur, Berlin/Boston 2013, hier S. 293-315 ('Notker III. von St. Gallen', Sonja Glauch).
Hellgardt Nr. 93
  Elke Krotz (Wien), März 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].