Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 5248/12
Fragment 2 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Blattgröße jetzt 150 x 115 und 150 x 120, ursprünglich ca. 210 x 130 mm
Datierung der Hs. 12. Jh., 3. Viertel (Schneider, S. 393)
Überlieferungstyp Deutsche Handschrift
Deutsche(r) Text(e)
Inhalt Predigtfragmente,
Blatt 1: Schluss einer nicht näher fixierbaren Predigt und Anfang einer Predigt zu Petrus und Paulus
Blatt 2: Anfang einer Predigt auf die Himmelfahrt Mariens (so Schiewer, Neue Predigtfragmente, S. 176, anders Wunderle, S. 221: Predigt zu Mariae Geburt)
Schrifttyp spätkarolingische Minuskel
Schriftraum ursprünglich ca. 160 x 90 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl ursprünglich 22
Schreibsprache bairisch (Wunderle, S. 221)
Schreibort bairisches Sprachgebiet (Wunderle, S. 221)
Abbildung Farb-Abbildung in der Digitalen Bibliothek der BSB
Literatur
  • Karin Schneider, Neue Funde frühmittelhochdeutscher Handschriftenfragmente, in: Philologische Untersuchungen. Elfriede Stutz zum 65. Geburtstag, hg. von Alfred Ebenbauer (Philologica Germanica 7), Wien 1984, S. 392-397 (mit Abdruck).
  • Ernst Hellgardt, Die deutschsprachigen Handschriften im 11. und 12. Jahrhundert. Bestand und Charakteristik im chronologischen Aufriß, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 35-81, hier S. 64 (Nr. 141).
  • Regina D. Schiewer, Predigten und Predigtsammlungen, in: 2VL 11 (2004), Sp. 1261-1267, hier Sp. 1263.
  • Regina D. Schiewer, Die deutsche Predigt um 1200. Ein Handbuch, Berlin/New York 2008, S. 548-559 und 598-605.
  • Regina D. Schiewer, Neue Predigtfragmente des 12. und 13. Jahrhunderts. Ergänzungen zu Morvay/Grubes Predigtbibliographie, in: ZfdA 137 (2008), S. 158-176, hier S. 176.
  • Elisabeth Wunderle, Cgm 5248. Die sogenannten althochdeutschen Fragmente der Bayerischen Staatsbibliothek München, in: ZfdA 139 (2010), S. 197-221, bes. S. 221.
  • Elisabeth Wunderle, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Handschriften aus Cgm 5255-7000 einschließlich der althochdeutschen Fragmente Cgm 5248 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,9), Wiesbaden [im Druck].
Hellgardt Nr. 141
  Elke Krotz (Wien), Oktober 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].