Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Clm 6244
Codex 146 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Blattgröße 265 x 170 mm
Datierung der Hs. Anfang 9. Jh., 805 fertiggestellt (Bischoff, S. 124)
Überlieferungstyp Eintrag auf den letzten Blättern einer lat. Hs. der 'Canones conciliorum', vom gleichen Schreiber
Deutsche(r) Text(e)
Inhalt Bl. 144v-146r = 'Exhortatio ad plebem christianam' (B)
Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 510)
Schrifttyp karolingische Minuskel
Schriftraum 195/205 x 115/120 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 22-25
Textgestaltung auf der Verso-Seite der lat., auf der Recto-Seite der ahd. Text. Interpunktion: Komma, Punkt über der Zeile
Schreibsprache bair.
Schreibort hochstehendes bair. Skriptorium (Bischoff, S. 124)
Südbayern (Glauche, S. 78)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Enneccerus, Tafel 32 und 33 [= Bl. 145r und 146r]
Petzet/Glauning, Tafel II [= Bl. 144v-145r]
Schneider, Abb. 1, S. 24 [= Bl. 145r]
Literatur
  • Karl Halm u.a., Catalogus codicum latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, Bd. I,3: Codices num. 5251-8100 complectens (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Regiae Monacensis III,3), München 1873 (Nachdruck Wiesbaden 1968), S. 78. [online]
  • Karl Müllenhoff und Wilhelm Scherer (Hg.), Denkmäler deutscher Poesie und Prosa aus dem VIII.-XII. Jahrhundert, Bd. 1: Texte, Bd. 2: Anmerkungen, 3. Ausgabe von Elias von Steinmeyer, Berlin 1892 (Nachdruck Berlin/Zürich 1964), Nr. 54. [Bd. 1 online] [Bd. 2 online]
  • Magda Enneccerus (Hg.), Die ältesten deutschen Sprach-Denkmäler in Lichtdrucken, Frankfurt a.M. 1897.
  • Erich Petzet und Otto Glauning (Hg.), Deutsche Schrifttafeln des IX. bis XVI. Jahrhunderts aus Handschriften der K. Hof- und Staatsbibliothek in München, I. Abteilung: Althochdeutsche Schriftdenkmäler des IX. bis XI. Jahrhunderts, München 1910, Tafel II. [online]
  • Elias von Steinmeyer (Hg.), Die kleineren althochdeutschen Sprachdenkmäler, Berlin 1916 (Nachdruck Dublin/Zürich 1971), Nr. 9, S. 49-54. [online]
  • Bernhard Bischoff, Paläographische Fragen deutscher Denkmäler der Karolingerzeit, in: Frühmittelalterliche Studien 5 (1971), S. 101-134 [wieder in: ders., Mittelalterliche Studien. Ausgewählte Aufsätze zur Schriftkunde und Literaturgeschichte, Bd. III, Stuttgart 1981, S. 73-111], S. 123f.
  • Karin Morvay und Dagmar Grube, Bibliographie der deutschen Predigt des Mittelalters. Veröffentlichte Predigten (MTU 47), München 1974, S. 2 (T 2).
  • Achim Masser, 'Exhortatio ad plebem christianam', in: 2VL 2 (1980), Sp. 666f.
  • Katharina Bierbrauer, Die vorkarolingischen und karolingischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, Text- und Tafelband (Katalog der illuminierten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek in München 1), Wiesbaden 1990, S. 86, Nr. 160. [online]
  • Karin Schneider, Paläographie und Handschriftenkunde für Germanisten. Eine Einführung (Sammlung kurzer Grammatiken germanischer Dialekte B. Ergänzungsreihe Nr. 8), Tübingen 1999, S. 24.
  • Günter Glauche, Katalog der lateinischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die Pergamenthandschriften aus dem Domkapitel Freising, Bd. 1: Clm 6201-6316 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis III,2,1), Wiesbaden 2000, S. 78-80. [online]
  • Bernhard Bischoff, Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts (mit Ausnahme der wisigotischen), Teil II: Laon - Paderborn. Aus dem Nachlaß hg. von Birgit Ebersperger (Bayerische Akademie der Wissenschaften. Veröffentlichungen der Kommission für die Herausgabe der mittelalterlichen Bibliothekskataloge Deutschlands und der Schweiz), Wiesbaden 2004, S. 233, Nr. 3002f.
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 3, S. 1026f. (Nr. 510).
  • Rolf Bergmann (Hg.), Althochdeutsche und altsächsische Literatur, Berlin/Boston 2013, hier S. 83-85 ('Exhortatio ad plebem christianam', Achim Masser).
  Elke Krotz (Wien), März 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].