Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Clm 17152
Codex 217 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 626)

Bl. 1ra-179rc = 1. 'Salomonisches Glossar' (A-Z)
Bl. 179va-217vc = 2. 'Salomonisches Glossar' (A-S)
Blattgröße 420 x 310 mm
Schriftraum 310 x 225 mm
Spaltenzahl 3
Zeilenzahl 50
Besonderheiten Hauptschreiber Udalricus
Entstehungszeit gegen 1200 (Klemm S. 113)
Schreibsprache bair. (Schäftlarn) (Klemm S. 113)
Abbildung Klemm, Tafelband Nr. 353-356
Literatur
(in Auswahl)
  • Karl Halm u.a., Catalogus codicum latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, Bd. II,3: Codices num. 15121-21313 complectens (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Regiae Monacensis IV,3), München 1878 (Nachdruck Wiesbaden 1969), S. 83f. [online]
  • Elias Steinmeyer und Eduard Sievers, Die althochdeutschen Glossen, Bd. 4, Berlin 1898 (Nachdruck Dublin/Zürich 1969), S. 27-123 (Abdruck der Glossare), S. 557 (Nr. 420). [online]
  • Elisabeth Klemm, Die romanischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, Teil 2: Die Bistümer Freising und Augsburg, Verschiedene deutsche Provenienzen, Text- und Tafelband (Katalog der illuminierten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek in München 3,2), Wiesbaden 1988, Textbd. S. 113f. , Tafelbd. Nr. 353-356. [online]
  • Hans Ulrich Schmid, 'Salomonisches Glossar', in: 2VL 8 (1992), Sp. 542-544, hier Sp. 542.
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 3, S. 1191f. (Nr. 626).
Archivbeschreibung ---
  Michael Krug (Erlangen), April 2009