Aufbewahrungsort Schaffhausen, Stadtbibl., Cod. Gen. 20
Codex 150 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1v-6v = Meister Eckhart: Predigt
Bl. 6v-7v = Heinrich Laufenberg: Geistliches Lied (Ellent der zit untrúw der welt)
Bl. 11r-137r = Marquard von Lindau: 'Eucharistie-Traktat' (B)
Bl. 139r-148r = 'Das zwölfjährige Mönchlein' (S)
Blattgröße 150 x 105 mm
Entstehungszeit 2. Viertel 15. Jh. (Gamper/Marti S. 115)
Schreibsprache alem. (Gamper/Marti S. 115)
Literatur
(in Auswahl)
  • Franz Pfeiffer (Hg.), Deutsche Mystiker des vierzehnten Jahrhunderts, Bd. II: Meister Eckhart, Leipzig 1857 (Nachdruck Aalen 1962), S. X (Nr. 40 [u]). [online]
  • Heinrich Boos, Verzeichnis der Inkunabeln und Handschriften der Schaffhauser Stadtbibliothek. Nebst einem Verzeichnis des handschriftlichen Nachlasses von Johannes von Müller, Schaffhausen 1903, S. 72. [online]
  • Josef Quint, Neue Handschriftenfunde zur Überlieferung der deutschen Werke Meister Eckharts und seiner Schule. Ein Reisebericht (Meister Eckhart. Untersuchungen 1), Stuttgart/Berlin 1940, S. 211 (Nr. 67, Sigle Sch).
  • Annelies Julia Hofmann, Der Eucharistie-Traktat Marquards von Lindau (Hermaea N.F. 7), Tübingen 1960, S. 23f. (Nr. 2).
  • Rudolf Gamper unter Mitwirkung von Susan Marti, Katalog der mittelalterlichen Handschriften der Stadtbibliothek Schaffhausen. Im Anhang Beschreibung von mittelalterlichen Handschriften des Staatsarchivs Schaffhausen, des Gemeindearchivs Neunkirch und der Eisenbibliothek, Klostergut Paradies, Dietikon-Zürich 1998, S. 115f. [online]
  • Balázs J. Nemes, Das lyrische Œuvre von Heinrich Laufenberg in der Überlieferung des 15. Jahrhunderts. Untersuchungen und Editionen (ZfdA. Beiheft 22), Stuttgart 2015, S. 48, 52f., 96-98 (Textabdruck des Laufenberg-Liedes).
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Balázs J. Nemes, Eckhart Triebel
rg, März 2016