Aufbewahrungsort Kopenhagen, Arnamagnæanske Institut, Cod. AM 820.4°
Codex 152 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-92v = 'Düdsche Arstedie'
Bl. 149r-151 = Volmar: 'Das Steinbuch'
Entstehungszeit 2. Hälfte 15. Jahrhundert
Abbildung SW-Abbildung des Codex
Literatur
(in Auswahl)
  • Kristian Kålund, Katalog over den Arnamagnæanske håndskriftsamling, Bd. 2/1, Kopenhagen 1892, S. 220 (Nr. 1952). [online]
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in Skandinavien, Schleswig-Holstein, Mecklenburg und Vorpommern. Zweiter Reisebericht, Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse 1900 (Beiheft), Göttingen 1900, S. 103-105. [online]
  • Sven Norrbom (Hg.), Das Gothaer mittelniederdeutsche Arzneibuch und seine Sippe (Mittelniederdeutsche Arzneibücher I), Hamburg 1921, S. 7-9 (Sigle Ka).
  • Elena Di Venosa, Die deutschen Steinbücher des Mittelalters. Magische und medizinische Einblicke in die Welt der Steine (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 714), Göppingen 2005, S. 41f.
  • Mareike Temmen, Das 'Abdinghofer Arzneibuch'. Edition und Untersuchung einer Handschrift mittelniederdeutscher Fachprosa (Niederdeutsche Studien 51), Köln/Weimar/Wien 2006, S. 195 (Sigle Ka).
  • Francis B. Brévart, Between Medicine, Magic and Religion: Wonder Drugs in German Medico-Pharmaceutical Treatises of the Thirteenth to the Sixteenth Centuries, in: Speculum 83 (2008), S. 1-57, hier S. 37, Anm. 116.
Archivbeschreibung ---
  Karin Zimmermann, Juli 2018