Aufbewahrungsort Wien, Schottenkloster, Cod. 71 (Hübl 402)
Codex 237 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-4v = unbeschrieben
Bl. 5r-21v = Andreas de Escobar: 'Modus confitendi', lat.
Bl. 22r-32v = 'De modo confitendi', lat. (Bloomfield Nr. 755)
Bl. 33r-36v = unbeschrieben
Bl. 37r-63r = Andreas de Escobar: 'Canones paenitentiales', lat.
Bl. 63r-76v = 'Manuale confessariorum' nach Iohannes de Deo, lat.
Bl. 77r-82v = 'Summa confessionis', lat./dt.
Bl. 83r-84v = Excerpta de paenitentia, lat.
Bl. 85r-86r = Pater noster, Ave Maria, Credo, dt.
Bl. 86r-88v = Excerpta de paenitentia, lat.
Bl. 88v-131v = Tractatus varii de paenitentia, contritione et restitutione, lat.
Bl. 132r-142r = Katechismustafel, lat.
Bl. 142r-143r = Duodecim articula fidei, lat.
Bl. 143v-145r = Excerpta de paenitentia (ex Hugone), lat.
Bl. 145r-147v = De modo confessionis, lat. (Bloomfield Nr. 6178)
Bl. 148r-232v = Confessionale (Madre, S. 290 als Opus dubium des Nicolaus de Dinkelsbühl; Bloomfield Nr. 775)
Bl. 233r-236r = unbeschrieben
Bl. 236v-237r = Medizinische Formeln, dt.
Bl. 237v = unbeschrieben
Blattgröße 137 x 102 mm
Schriftraum wechselnd
Zeilenzahl wechselnd
Besonderheiten Schreiber: Frater Wolfgangus de Eferding (vgl. Bl. 21v, 32v, 232v)
Entstehungszeit 1507 (vgl. Bl. 21v und 32v)
Abbildung Unterkircher, Teil 2, S. 242 (Abb. 391) [= Bl. 32v mit Datierungsvermerk]
Literatur
  • Albert Hübl, Catalogus codicum manu scriptorum qui in Bibliotheca Monasterii B.M.V. ad Scotos Vindobonae servantur, Wien/Leipzig 1899, S. 437f. (Nr. 402). [online]
  • Cölestin Roman Rapf, Die Bibliothek der Benediktinerabtei Unserer Lieben Frau zu den Schotten in Wien, in: Translatio Studii. Manuscript and Library Studies. Honoring Oliver L. Kapsner, ed. by Julian G. Plante, Collegeville, Minnesota 1973, S. 4-35, hier S. 7.
  • Morton W. Bloomfield u.a., Incipits of Latin Works on the Virtues and Vices, 1100-1500 A.D. Including a Section of Incipits of Works on the Pater Noster (The Mediaeval Academy of America Publication 88), Cambridge (Mass.) 1979, Nr. 755, Nr. 775, Nr. 4989 und Nr. 6178.
  • Franz Unterkircher, Die datierten Handschriften in Wien außerhalb der Österreichischen Nationalbibliothek bis zum Jahre 1600. Katalogbeschreibungen von Heidelinde Horninger und Franz Lackner, 1. Teil: Text, 2. Teil: Tafeln (Katalog der datierten Handschriften in lateinischer Schrift in Österreich V), Wien 1981, Teil 1: S. 108 (Nr. 203), Teil 2: S. 242 (Abb. 391).
  • Dorothea Weber, Die handschriftliche Überlieferung der Werke des heiligen Augustinus, Bd. VI,2: Österreich (Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 601; Veröffentlichungen der Kommission zur Herausgabe des Corpus der lateinischen Kirchenväter XII), Wien 1993, S. 436f.
Archivbeschreibung Hermann Menhardt (1934) 3 Bll.
  Christine Glaßner (Wien), Januar 2007