Aufbewahrungsort Wien, Schottenkloster, Cod. 296 (Hübl 204)
Codex 173 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-22v = Thomas Peuntner: 'Beichtbüchlein' (WScho1)
Bl. 23r-24v = unbeschrieben
Bl. 25r-48v = Nikolaus-von-Dinkelsbühl-Redaktor: Fastenpredigt, dt. [Madre, S. 138f., Nr. 20; Menhardt, S. 3, Nr. 1]
Bl. 48v-134v = Nikolaus-von-Dinkelsbühl-Redaktor: 'Tractatus octo IV = De tribus partibus paenitentiae', dt. [Menhardt S. 3f., Nr. 2-4]
Bl. 134v-136v = Konrad Ülin von Rottenburg: Quaestio vom Zurückgeben gewonnenen Spielgutes, dt.
Bl. 137r-155v = Eucharistietraktat
Bl. 156r-161r = Beichtspiegel; Bl. 161v = unbeschrieben
Bl. 162r = Rezepte, dt.
Bl. 162v = Augustinus: Exzerpte (Nachtrag 16. Jh.)
Bl. 163r-173v = unbeschrieben
Blattgröße 210 x 145 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 22-30
Entstehungszeit 15. Jh. (um 1460) (Menhardt Bl. 2)
Schreibsprache bair.-österr. (Menhardt Bl. 2)
Abbildung Haberkern S. 258 [= Bl. 1r]
Literatur
  • Albert Hübl, Catalogus codicum manu scriptorum qui in Bibliotheca Monasterii B.M.V. ad Scotos Vindobonae servantur, Wien/Leipzig 1899, S. 220f. (Nr. 204). [online]
  • Hermann Menhardt, Nikolaus von Dinkelsbühls deutsche Predigt vom Eigentum im Kloster, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 73 (1954), S. 1-39 und 268-291, hier S. 3 und 4.
  • Rainer Rudolf, Thomas Peuntner. Leben und Werk eines Wiener Burgpfarrers, in: Literaturwissenschaftliches Jahrbuch N.F. 4 (1963), S. 1-19, hier S. 14 (Anm. 52).
  • Alois Madre, Nikolaus von Dinkelsbühl. Leben und Schriften. Ein Beitrag zur theologischen Literaturgeschichte (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters XL,4), Münster 1965, S. 162 und 187. [online]
  • Bernhard Schnell, Thomas Peuntner, 'Büchlein von der Liebhabung Gottes'. Edition und Untersuchungen (MTU 81), München 1984, S. 14.
  • Thomas Hohmann, Konrad Ülin von Rottenburg, in: 2VL 5 (1985), Sp. 256-259, hier Sp. 258 (Nr. 5).
  • Dorothea Weber, Die handschriftliche Überlieferung der Werke des heiligen Augustinus, Bd. VI,2: Österreich (Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 601; Veröffentlichungen der Kommission zur Herausgabe des Corpus der lateinischen Kirchenväter XII), Wien 1993, S. 442.
  • Ernst Haberkern, Das 'Beichtbüchlein' des Thomas Peuntner nach den Heidelberger, Melker, Münchner und Wiener Handschriften (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 696), Göppingen 2001, S. 72, 77 (Nr. 36), 97 (Handschriftenbeschreibung), 101 (Anm. 287), 104, 107, 108, 111, 143-186 (Edition mit Varianten dieser Hs.), 258.
Archivbeschreibung Hermann Menhardt (1934) 5 Bll.
  Christine Glaßner (Wien), Februar 2012