Aufbewahrungsort Wien, Schottenkloster, Cod. 313 (Hübl 336)
Codex 323 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Gebetbuch, lat. und dt., darin dt.:
Bl. 85r = Gebet
Bl. 86r = Vom Hl. Georg
Bl. 91r-94v = 'Regel und Leben Marias nach Christi Himmelfahrt', Johannes Chrysostomus zugeschrieben
Bl. 106r-121r = Meßgebete
Bl. 121v-124r = Mariengebet
Bl. 124v-125v = Tagzeit vom Leiden Christi
Bl. 139r-140v = Mönch von Salzburg (?): Sequenz 'Stabat mater dolorosa' (= G 16), dt. (o)
Bl. 172r = Johann von Neumarkt: Gebet zum Schutzengel (Klapper Nr. 23) (W3)
Bl. 178r = Johann von Neumarkt: Gebet vor dem Abendmahlsempfang (Klapper Nr. 12, Teil 1) (W3)
Bl. 179v = Jan Milic von Kremsier: Gebet nach dem Abendmahlsempfang (Klapper Nr. 30) (W3)
Bl. 217r = Johann von Neumarkt: Gebet von der Marter Christi (Klapper Nr. 3, Teil 2) (W3)
Bl. 271r = Gebet zu Johannes dem Evangelisten (Klapper Nr. 89) [W3]
Blattgröße 132 x 106 mm
Schriftraum 105/115 x 70/80 mm
Zeilenzahl wechselnd
Entstehungszeit 1453 (vgl. Bl. 304r) und 1456 (vgl. Bl. 252r)
Schreibsprache bair.-österr. (Menhardt Bl. 2)
Abbildung Unterkircher, Teil 2, S. 158 (Abb. 242) [= Bl. 304r (nicht 252r, wie auf der Bildlegende angegeben) mit Datierungsvermerk] und S. 168 (Abb. 262) [= Bl. 252r mit Datierungsvermerk]
Literatur
  • Albert Hübl, Catalogus codicum manu scriptorum qui in Bibliotheca Monasterii B.M.V. ad Scotos Vindobonae servantur, Wien/Leipzig 1899, S. 375-378 (Nr. 336). [online]
  • Joseph Klapper (Hg.), Schriften Johanns von Neumarkt, 4. Teil: Gebete des Hofkanzlers und des Prager Kulturkreises (Vom Mittelalter zur Reformation 6,4), Berlin 1935, S. LXXI (irrtümlich unter der Signatur 494). [online]
  • Hardo Hilg, Das 'Marienleben' des Heinrich von St. Gallen. Text und Untersuchung. Mit einem Verzeichnis deutschsprachiger Prosamarienleben bis etwa 1520 (MTU 75), München 1981, S. 406.
  • Franz Unterkircher, Die datierten Handschriften in Wien außerhalb der Österreichischen Nationalbibliothek bis zum Jahre 1600. Katalogbeschreibungen von Heidelinde Horninger und Franz Lackner, 1. Teil: Text, 2. Teil: Tafeln (Katalog der datierten Handschriften in lateinischer Schrift in Österreich V), Wien 1981, Teil 1: S. 145 (Nr. 289), Teil 2: S. 158 (Abb. 242) und S. 168 (Abb. 262).
  • Burghart Wachinger, Der Mönch von Salzburg. Zur Überlieferung geistlicher Lieder im späten Mittelalter (Hermaea N.F. 57), Tübingen 1989, S. 26-29 (mit Textabdruck).
  • Andreas Kraß, Stabat mater dolorosa. Lateinische Überlieferung und volkssprachliche Übertragungen im deutschen Mittelalter, München 1998, S. 171. [online]
Archivbeschreibung Hermann Menhardt (1934) 6 Bll.
  Christine Glaßner (Wien), April 2007