Aufbewahrungsort Lübeck, Stadtbibl., Ms. theol. germ. 4° 26
Codex I + 258 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. I = Angaben zum Inhalt
Bl. 1r-128v = Heinrich Seuse: 'Büchlein der ewigen Weisheit', mnd.
Bl. 128r-153r = Heinrich von Friemar: 'De quattuor instinctibus', nd. (Lü 3)
Bl. 153v-154v, 195r-198v, 258r = leer
Bl. 155r-194v = 'Hoheliedauslegung An Hymmel vnde an erden'
Bl. 199r-213r = Geistliche Texte und Traktate
Bl. 213r-257v = Heinrich von Friemar: 'De decem praeceptis', dt.
Bl. 258v = Gebet
Blattgröße 210 x 140 mm
Schriftraum ca. 150 x 90-100 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 25-32
Versgestaltung Verse nicht abgesetzt
Entstehungszeit 15. Jh. (Warnock/Zumkeller S. 67); 2. Hälfte 15. Jh. (Hagen [1909] Bl. 2)
Schreibsprache nd.
Abbildung ---
Literatur
(Hinweis)
  • Paul Hagen, Die deutschen theologischen Handschriften der Lübeckischen Stadtbibliothek (Veröffentlichungen der Stadtbibliothek der freien und Hansestadt Lübeck 1,2), Lübeck 1922, S. 19f. [online]
  • Pius Künzle, Heinrich Seuses Horologium sapientiae. Erste kritische Ausgabe unter Benützung der Vorarbeiten von Dominikus Planzer OP (Spicilegium Friburgense 23), Freiburg/Schweiz 1977, S. 259f., Anm. 6.
  • Robert G. Warnock und Adolar Zumkeller (Hg.), Der Traktat Heinrichs von Friemar über die Unterscheidung der Geister. Lateinisch-mittelhochdeutsche Textausgabe mit Untersuchungen (Cassiciacum 32), Würzburg 1977, S. 42 (Nr. 4g) und 67f.
  • Susan R. S. Norris, The Diffusion of Seuse's Büchlein der ewigen Weisheit in Middle Low German Manuscripts, in: Manuscripta 25 (1981), S. 164-171 (ohne diese Hs.).
  • Robert Schweitzer, Niederdeutsche Handschriften der Stadtbibliothek Lübeck zu zwei Dritteln aus der Sowjetunion zurückgekehrt, in: Korrespondenzblatt des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung 99 (1992), S. 4-7, hier S. 6.
  • Werner J. Hoffmann, Die volkssprachliche Rezeption des 'Horologium sapientiae' in der Devotio moderna, in: Heinrich Seuses Philosophia spiritualis. Quellen, Konzept, Formen und Rezeption. Tagung Eichstätt 2.-4. Oktober 1991, hg. von Rüdiger Blumrich und Philipp Kaiser (Wissensliteratur im Mittelalter 17), Wiesbaden 1994, S. 202-254, hier S. 219 Anm. 42.
  • Jörg Fligge, Andrea Mielke und Robert Schweitzer, Die niederdeutschen Handschriften der Stadtbibliothek Lübeck nach der Rückkehr aus kriegsbedingter Auslagerung: Forschungsbilanz nach einem Jahrzehnt (mit einer Liste aller niederdeutschen Handschriften), in: Vulpis Adolatio. Festschrift für Hubertus Menke zum 60. Geburtstag, hg. von Robert Peters, Horst P. Pütz und Ulrich Weber, Heidelberg 2001, S. 183-237, hier S. 188.
Archivbeschreibung Paul Hagen (1909) 22 Bll.
  cb, März 2020