Aufbewahrungsort Lübeck, Stadtbibl., Ms. theol. germ. 8° 71
Codex 338 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-35v = Psalmen
Bl. 36r-62r, 92r-211r, 292r-299r, 306r-309v, 312v-313r, 332r-338v = Gebet(e) und Sequenz
Bl. 62r-80v = Horarium vom Mitleiden Mariae, nd.
Bl. 80v-92r = Priester Johannes: Weihnachtsandacht
Bl. 211r-229v = Vom Sterben
Bl. 230r-251v, 276r-291v = Birgitta von Schweden: 'Revelationes', dt.
Bl. 299v = leer
Bl. 300r-305r = 'Vom Leiden'
Bl. 305v = Notizen über Leinwand
Bl. 310r-312r = 'Ave praeclara maris stella', dt.
Bl. 314r-331v = Die sieben Bußpsalmen mit der Litanei
Blattgröße 140 x 100 mm
Schriftraum 105 x 75 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 21-23 (Bl. 1r-35v: 23-29; Bl. 332r-338v: 15-17)
Besonderheiten Nach Bl. 203 falsche Reihenfolge der Blätter; Textverlust durch fehlende Blätter nach Bl. 3, vor Bl. 314 und nach Bl. 323 (Hagen [1912] Bl. 2; 4; 66)
Entstehungszeit 2. Hälfte 15. Jh. (Hagen [1912] Bl. 1)
Schreibsprache nd. (Hagen [1912] Bl. 3)
Abbildung SW-Abbildung im Internet [= Bl. 63v-64r, 67v-69r, 75v-77r, 78v-79r, 309v-312r]
Literatur
(Hinweis)
  • Paul Hagen, Die deutschen theologischen Handschriften der Lübeckischen Stadtbibliothek (Veröffentlichungen der Stadtbibliothek der freien und Hansestadt Lübeck 1,2), Lübeck 1922, S. 61f. [online]
  • Robert Schweitzer, Niederdeutsche Handschriften der Stadtbibliothek Lübeck zu zwei Dritteln aus der Sowjetunion zurückgekehrt, in: Korrespondenzblatt des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung 99 (1992), S. 4-7, hier S. 6.
  • Jörg Fligge, Andrea Mielke und Robert Schweitzer, Die niederdeutschen Handschriften der Stadtbibliothek Lübeck nach der Rückkehr aus kriegsbedingter Auslagerung: Forschungsbilanz nach einem Jahrzehnt (mit einer Liste aller niederdeutschen Handschriften), in: Vulpis Adolatio. Festschrift für Hubertus Menke zum 60. Geburtstag, hg. von Robert Peters, Horst P. Pütz und Ulrich Weber, Heidelberg 2001, S. 183-237, hier S. 189.
Archivbeschreibung Paul Hagen (1912) 68 Bll.
  Markéta Trillhaase, April 2020