Aufbewahrungsort St. Gallen, Stiftsbibl., Cod. 725
Codex 181 Blätter / 362 Seiten
Beschreibstoff Papier
Inhalt p. 3a-17a = Weltchronik (Episoden von Troja und Rom) [nicht Prosakaiserchronik' (SG); vgl. Lenz/Ortelli]
p. 17a-349b = 'Schwabenspiegel'
p. 350-361 = Inhaltsverzeichnis
p. 362ab = leer
Blattgröße 285-290 x 210 mm
Schriftraum 190-195 x 140 mm
Spaltenzahl 2 (p. 350-361: 1)
Zeilenzahl 30-32 (p. 350-361: 26-29)
Entstehungszeit 3. Viertel 15. Jh. (Lenz/Ortelli S. 235)
Schreibsprache alem. (Lenz/Ortelli S. 236)
Abbildung ---
Literatur
(in Auswahl)
  • Friedrich von Laßberg (Hg.), Der Schwabenspiegel oder Schwäbisches Land- und Lehen-Rechtbuch nach einer Handschrift vom Jahr 1287, Tübingen 1840 (Nachdruck Aalen 1961), S. XXXIXf. (Nr. 36 [recte: 37]). [online]
  • Gustav Scherrer, Verzeichniss der Handschriften der Stiftsbibliothek von St. Gallen, Halle 1875 (Nachdruck Hildesheim/New York 1975), S. 232f. [online]
  • Ludwig Ritter von Rockinger, Berichte über die Untersuchung von Handschriften des sogenannten Schwabenspiegels X (Sitzungsberichte der phil.-hist. Classe der kaiserl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 119, X. Abhandlung), Wien 1889, S. 67f. (Nr. 103). [online]
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 81 (Nr. 371).
  • Johannes Duft, Aegid Tschudis Handschriften in der Stiftsbibliothek St. Gallen, in: Zeitschrift für Schweizerische Kirchengeschichte 53 (1959), S. 125-137, hier S. 134. [online]
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 797 (Nr. 1370).
  • Stephan Müller, 'Schwabenspiegel' und 'Prosakaiserchronik'. Textuelle Aspekte einer Überlieferungssymbiose am Beispiel der Geschichte Karls des Großen (mit einem Anhang zur Überlieferung der 'Prosakaiserchronik'), in: Wolfram-Studien XIX (2006), S. 233-252, hier S. 251.
  • Matthias Johannes Bauer, er nam ain guot end: er versiecht. Sterbende Herrscher und die Konnotationen ihrer Tode in der Prosakaiserchronik (Buch der Könige niuwer ê), in: Gott und Tod. Tod und Sterben in der höfischen Kultur des Mittelalters, hg. von Susanne Knaeble, Silvan Wagner und Viola Wittmann (Bayreuther Forum Transit 10), Berlin 2011, S. 251-266, hier S. 265.
  • Philipp Lenz und Stefania Ortelli, Die Handschriften der Stiftsbibliothek St. Gallen, Bd. 3: Abt. V, Codices 670-749. Iuridica. Kanonisches, römisches und germanisches Recht, Wiesbaden 2014, S. 235-237.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
rg, Dezember 2014