Aufbewahrungsort Melk, Stiftsbibl., Cod. 1837 (473; H 95)
Codex 490 Seiten
Beschreibstoff Papier
Inhalt S. 1-305 = Marquard von Lindau: 'Dekalogerklärung'
S. 307-423 = Matthäus von Krakau: 'Dialogus rationis et conscientiae', dt.
S. 425-490 = Heinrich von Friemar: 'De quatuor instinctibus', dt. (A)
Entstehungszeit 15. Jh.
Schreibsprache mitteldt.-ostbair. (Prag) (Warnock/Zumkeller S. 52)
Literatur
(in Auswahl)
  • Robert G. Warnock und Adolar Zumkeller (Hg.), Der Traktat Heinrichs von Friemar über die Unterscheidung der Geister. Lateinisch-mittelhochdeutsche Textausgabe mit Untersuchungen (Cassiciacum 32), Würzburg 1977, S. 41 (Nr. 1c) und 52f.
  • Nigel F. Palmer, Latein, Volkssprache, Mischsprache. Zum Sprachproblem bei Marquard von Lindau, mit einem Handschriftenverzeichnis der 'Dekalogerklärung' und des 'Auszugs der Kinder Israel', in: Spätmittelalterliche geistliche Literatur in der Nationalsprache, Bd. 1 (Analecta Cartusiana 106,1), Salzburg 1983, S. 70-110, hier S. 108.
  • Réjane Gay-Canton, Entre dévotion et théologie scolastique. Réceptions de la controverse médiévale autour de l'Immaculée Conception en pays germaniques (Bibliothèque d'histoire culturelle du moyen âge 11), Turnhout 2011, S. 290f.
  • Helmut Beifuss, Matthäus von Krakau - ein Vorreformator und die deutschsprachigen Bearbeitungen seines Eucharistietraktates. Edition und geistesgeschichtliche Einordnung (Schriften zur Mediävistik 21), Hamburg 2012, S. 144f. (in § II.2.1.1.), S. 165f. (in § II.2.2.1.1.), S. 180 (in § II.2.2.1.2.), S. 189 (in § II.2.2.1.3.), S. 195 (in § II.2.2.1.4., Stemma, Sigle IB), S. 196-202 (in § II.2.2.1.5, immer als »B«).
  • Christine Glaßner, Katalog der deutschen Handschriften des 15. und 16. Jahrhunderts des Benediktinerstiftes Melk. Katalogband (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 492; Veröffentlichungen zum Schrift- und Buchwesen des Mittelalters III,3), Wien 2016, S. 863-865.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Dorothea Heinig, Gisela Kornrumpf
Juni 2017