Aufbewahrungsort Münster, Staatsarchiv, Msc. 126 (Depositum des Altertumsvereins)
Codex 66 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 9v-14r = Thomas Hemerken von Kempen: 'Alphabetum parvum boni monachi', dt.
Entstehungszeit etwa 1600 (Borchling S. 288), frühes 16. Jh. (Derendorf S. 27)
Literatur
(Hinweis)
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in Norddeutschland und den Niederlanden. Erster Reisebericht, in: Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse, Geschäftliche Mittheilungen 1898, Göttingen 1899, S. 79-316, hier S. 288. [online]
  • Gilbert A. R. de Smet, 'Augustinerregeln' (mhd.), in: 2VL 1 (1978), Sp. 545-550 + 2VL 11 (2004), Sp. 189 + 2VL 11 (2004), S. XIII, hier Bd. 1, Sp. 546 und Bd. 11, Sp. 189.
  • Erika Bauer, Die oberdeutsche Überlieferung der Imitatio Christi, in: Spätmittelalterliche geistliche Literatur in der Nationalsprache, Bd. 1 (Analecta Cartusiana 106,1), Salzburg 1983, S. 111-135, hier S. 134 (Nr. 10).
  • Brigitte Derendorf, Mittelniederdeutsche literarische Handschriften in Münster, in: Niederdeutsches Wort 34 (1994), S. 21-33, hier S. 27. [online]
  • Paul van Geest / Erika Bauer / Burghart Wachinger, Thomas Hemerken von Kempen, in: 2VL 9 (1995), Sp. 862-882 + Werner J. Hoffmann in 2VL 11 (2004), Sp. 1528-1538, hier Bd. 9, Sp. 872.
  • Ulrike Bodemann, Ein oberzil. Thomas von Kempen, 'Alphabetum parvum boni monachi', deutsch, in: Grundlagen. Forschungen, Editionen und Materialien zur deutschen Literatur und Sprache des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, hg. von Rudolf Bentzinger, Ulrich-Dieter Oppitz und Jürgen Wolf (ZfdA. Beiheft 18), Stuttgart 2013, S. 203-212, hier S. 209, 212.
Archivbeschreibung Aloys Bömer (o.J.) 3 Bll.
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
Oktober 2013