Aufbewahrungsort Stuttgart, Landesbibl., Cod. hist. 2° 417
Codex noch 47 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Benediktinerregel', lat.-dt.
Entstehungszeit 16. Jh. (von Heyd S. 191, Löffler S. 51); Anfang 15. Jh. (Katalog S. 57)
Abbildung ---
Literatur
  • Katalog der Bibliothek der Benedictiner-Abtei Zwiefalten [Teilfortsetzung für Nr. 136/137-151], in: Intelligenz-Blatt zum Serapeum 1859 Nr. 8, S. 57-61, hier S. 57f. (Nr. 138). [online]
  • Wilhelm von Heyd, Die historischen Handschriften der Königlichen öffentlichen Bibliothek zu Stuttgart, Bd. 1: Die Handschriften in Folio (Die Handschriften der Königlichen öffentlichen Bibliothek zu Stuttgart I,1), Stuttgart 1889-1890, S. 191. [online]
  • Karl Löffler, Die Handschriften des Klosters Zwiefalten (Archiv für Bibliographie, Buch- und Bibliothekswesen. Beiheft 6), Linz a.d. Donau 1931, S. 51 (Nr. 138). [online]
  • Edda Petri und John E. Crean, Handschriftenverzeichnis mittelhochdeutscher Benediktinerregeln bis 1600, in: Regulae Benedicti Studia. Annuarium Internationale 6/7 (1977/1978) [erschienen 1981], S. 151-154, hier S. 154 (Nr. 61).
  • Franz Simmler, Zur deutschsprachigen handschriftlichen Überlieferung der Regula Benedicti, in: Regulae Benedicti Studia. Annuarium Internationale 16 (1987) [erschienen 1989], S. 137-204, hier S. 164f. (Nr. 64).
Archivbeschreibung ---
  Juli 2009