Aufbewahrungsort Göttingen, Staats- und Universitätsbibl., 4° Cod. Ms. philos. 21
Codex 274 Blätter (aus zwei Teilen [1-142; 143-274], die wohl von Anfang an als einheitlicher Codex konzipiert waren, zusammengebunden)
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 2ra-12vb = (Ps.-)Aristoteles: 'Oeconomica', dt. ('Von der Haussorge')
Bl. 12vb-138vb = Johannes von Vippach: 'Katherina divina' (G)
Bl. 139-143 = leer
Bl. 144r-223r = Heinrich von Mügeln: Sangspruchdichtung und Lieder
Bl. 223v-274v = Heinrich von Mügeln: 'Der Meide Kranz' (g [G])
Blattgröße 290 x 221 mm
Spaltenzahl Teil I: 1
Teil II: 2
Zeilenzahl Teil I: 32
Teil II: 22-32
Besonderheiten Schreibernennungen (Bl. 138vb) Matthias Molitor de Weida [von ihm auch Sondershausen, Kirchenbibl., Cod. 2° 29] und (Bl. 274v) Bernhardus
Entstehungszeit 1463 (vgl. Bl. 138vb, 274v)
Schreibsprache md. (Menzel S. 48)
Literatur
(Hinweis)
  • Wilhelm Meyer, Die Handschriften in Göttingen, Bd. 1: Universitäts-Bibliothek. Philologie - Literärgeschichte - Philosophie - Jurisprudenz (Verzeichniss der Handschriften im Preußischen Staate I,1), Berlin 1893, S. 135-141. [online]
  • Willy Jahr (Hg.), Heinrich von Mügeln, Der Meide Kranz, Diss. Leipzig 1908, S. 80-83.
  • Karl Stackmann (Hg.), Die kleineren Dichtungen Heinrichs von Mügeln. Erste Abteilung: Die Spruchsammlung des Göttinger Cod. Philos. 21, Teilbd. 1: Einleitung, Text der Bücher I-IV (Deutsche Texte des Mittelalters 50), Berlin 1959, S. XXXVII-XLVII.
  • Gerd Brinkhus, Johannes von Vippach, in: 2VL 4 (1983), Sp. 793 + 2VL 11 (2004), Sp. 803.
  • Frieder Schanze, Meisterliche Liedkunst zwischen Heinrich von Mügeln und Hans Sachs, Bd. II: Verzeichnisse (MTU 83), München 1984, S. 44-48, 169.
  • Michael Menzel (Hg.), Die 'Katherina divina' des Johann von Vippach. Ein Fürstenspiegel des 14. Jahrhunderts (Mitteldeutsche Forschungen 99), Köln/Wien 1989, S. 45-50 (Beschreibung), 63-317 (Ausgabe nach dieser Hs. als Leiths.).
  • Michael Baldzuhn, Vom Sangspruch zum Meisterlied. Untersuchungen zu einem literarischen Traditionszusammenhang auf der Grundlage der Kolmarer Liederhandschrift (MTU 120), Tübingen 2002, S. 426-440.
  • Hartmut Broszinski, "... ein ganz artiges Stück". Waldecker Fürsten als Mäzene der Universitätsbibliothek Göttingen, in: Buchkultur und Wissensvermittlung in Mittelalter und Früher Neuzeit, hg. von Andreas Gardt, Mireille Schnyder und Jürgen Wolf, unter Mitarbeit von Susanne Schul, Berlin/Boston 2011, S. 163-173, hier S. 167f.
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Michael Baldzuhn, Gisela Kornrumpf
April 2019