Aufbewahrungsort Luzern, Zentral- und Hochschulbibl., BB Ms. 335 fol.
Codex 504 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Teil 1:
S. 3-430 = 'Schwabenspiegel'
Teil 2:
S. 431-482 = 'Konstanzer Weltchronik'
Teil 3:
S. 483-490 = Hexenverfolgungen im Wallis 1428
Blattgröße 305-310 x 215-220 mm
Schriftraum 200 x 145 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 32-37
Besonderheiten S. 2 und S. 431ff. Federzeichnungen, teilweise koloriert
Teil 1: Nennung des Schreibers auf S. 268f.: Conscripsit et compleuit Johannes dictus Zum Bach
Teil 3: Nennung des Schreibers auf S.488: Qui me scribebat Iohannes Fründ nomen habebat
Entstehungszeit 1426 (vgl. S. 269 und 430)
Schreibsprache oberdeutsch (Oppitz S. 662)
Schreibort Luzern
Abbildung
(in Auswahl)
  • Alltag zur Sempacherzeit S. 412, 413 [= S. 436, 437 (jeweils Ausschnitt)]
  • Scarpatetti S. 111 (Nr. 219) [= S. 10], S.212 (Nr. 221) [= S. 437] und S. 322 (Nr. 727) [= S. 483]
  • Kamber S. 52 [= Bl. 1v (in Farbe)]
Literatur
(in Auswahl)
  • Josef Zemp, Die schweizerischen Bilderchroniken und ihre Architektur-Darstellungen, Zürich 1897, S. 16f. [online]
  • Leo Weiß, Aus einer Luzerner Handschrift, in: Zeitschrift für Schweizerische Kirchengeschichte 28 (1934), S. 241-255 (mit Teilabdruck). [online]
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. 2: Die Handschriften der Bibliotheken Bern - Porrentruy, Text- und Abbildungsband, Dietikon-Zürich 1983, Textband S. 178f. und 199 (Nr. 493), Abbildungsband S. 111f. und 322 (Nr. 219, 221 und 727).
  • Alltag zur Sempacherzeit. Innerschweizer Lebensformen und Sachkultur im Spätmittelalter. Ausstellung im Historischen Museum Luzern 24. Mai bis 12. Oktober 1986 aus Anlass des Jubiläums 600 Jahre Schlacht bei Sempach, 600 Jahre Stadt und Land Luzern, bearbeitet von Hanspeter Draeyer und Yves Jolidon, Luzern 1986, S. 111-113 (Nr. 118a, 118b) [Hanspeter Draeyer].
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 662f., Nr. 978.
  • Kathrin Utz Tremp und Catherine Chène, Hans Fründ. Rapport sur la chasse aux sorciers et aux sorcières menée dès 1428 dans le diocèse de Sion, in: Martine Ostorero, Agostino Paravicini Bagliani und Kathrin Utz Tremp (Hg.), L'imaginaire du sabbat. Édition critique des textes les plus anciens (1430 c.-1440 c.) (Cahiers lausannois d’histoire médiévale 26), Lausanne 1999, S. 23-98.
  • The Splendor of the Word. Medieval and Renaissance Illuminated Manuscripts at The New York Public Library, ed. by Jonathan J. G. Alexander, James H. Marrow, and Lucy Freeman Sandler, New York 2005, S. 376-381 (Nr. 88), hier S. 376 [Jeffrey F. Hamburger].
  • Peter Kamber, Prag - Luzern - Engelberg. Illustrierte Handschriften des 15. Jahrhunderts aus Mitteleuropa in der Zentral- & Hochschulbibliothek Luzern. Katalog zur Ausstellung in der Zentral- & Hochschulbibliothek Luzern vom 22. Februar bis 2. April 2016 (Buchmalerei des 15. Jahrhunderts in Mitteleuropa 10; Station 6 der Ausstellungsreihe '10 Stationen zur mitteleuropäischen Buchmalerei des 15. Jahrhunderts'), Luzern 2015, S. 52f. (Nr. 17).
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
Jeffrey F. Hamburger (Cambridge/Mass.) / RG, März 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].