Aufbewahrungsort Breslau / Wrocław, Universitätsbibl., Cod. IV Q 229
Codex 1 + 202 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Sammelhandschrift; darin u.a.:
Bl. (1a r-v), 1r-15r = Martin von Bolkenhain: 'Aufzeichnungen über die Hussitenzüge nach Schlesien', Anfang verloren
Bl. 17v-45r = 'Beichtspiegel Letare filia Syon' aus dem 'Kleinen Seelentrost' (s. Erg. Hinweis)
Bl. 47r-58v = Predigt de corpore Christi, dt., über Meßintroitus nach Gal 6,14
Bl. 92v-189r  = Johann von Neumarkt: 'Hieronymus-Briefe'
Bl. 189v-202v = Von zwölf Nutzen der Eucharistie, bricht im zehnten Nutzen ab, Ende verloren (s. Erg. Hinweis)
Blattgröße 220 × 160 mm
Entstehungszeit 1480 (Bl. 58v, 79r, 189r)
Literatur
  • Franz Wachter (Hg.), Geschichtschreiber Schlesiens des XV. Jahrhunderts (Scriptores rerum Silesiacarum 12), Breslau 1883, S. VII-XI, 1-18. [online]
  • Göber-Katalog: Katalog rękopisów dawnej Biblioteki Uniwersyteckiej we Wrocławiu [Katalog der Handschriften der ehemaligen Universitaetsbibliothek Breslau], 26 Bde. (handschriftl. und masch.), Breslau ca. 1920-1940, Bd. 22, Bl. 212-215. [online]
  • Carl Rother, Aus Schreibstube und Bücherei des ehemaligen Zisterzienserklosters Heinrichau, in: Zeitschrift des Vereins für Geschichte Schlesiens 61 (1927), S. 44-80, hier S. 77.
  • Joseph Klapper (Hg.), Schriften Johanns von Neumarkt, 2. Teil: Hieronymus. Die unechten Briefe des Eusebius, Augustin, Cyrill. Zum Lobe des Heiligen (Vom Mittelalter zur Reformation 6,2), Berlin 1932, S. IX (Sigle Br).
  • Werner Höver, Johann von Neumarkt, in: 2VL 4 (1983), Sp. 686-695 + 2VL 11 (2004), Sp. 795, hier Bd. 4, Sp. 688.
  • Peter Johanek, Martin von Bolkenhain (Kotbus, M.), in: 2VL 6 (1987), Sp. 151-153.
  • Nigel F. Palmer, 'Seelentrost', in: 2VL 8 (1992), Sp. 1030-1040 + 2VL 11 (2004), Sp. 1413, hier Bd. 8, Sp. 1037f. (ohne diese bisher nicht identifizierte Hs.).
Archivbeschreibung Joseph Klapper (1905) 9 Bll.
Ergänzender Hinweis Zum Beichtspiegel wird im Göber-Katalog auf die abweichende Parallelüberlieferung in Cod. IV Q 223 und die lat. Fassung in Cod. I Q 75 verwiesen.
Bei dem Text Bl. 189v-202v, der mit Io 6,51 beginnt, handelt es sich vermutlich um den gleichen Traktat wie in Breslau / Wrocław, Universitätsbibl., Cod. I F 773.
  Gisela Kornrumpf (München), März 2013