Aufbewahrungsort Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Donaueschingen A III 53
Fragment 1 Blatt
Beschreibstoff Papier
Inhalt Boner: 'Edelstein' (D)
Blattgröße ca. 300 x 205 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl ca. 35
Versgestaltung Verse abgesetzt
Besonderheiten illustriert
Entstehungszeit 15. Jh. (Bodemann/Dicke S. 430; Kat. dtspr. ill. Hss. S. 235); um 1445-1450 (Schlecht S. 171)
Schreibsprache bair. (Bodemann/Dicke S. 430; Kat. dtspr. ill. Hss. S. 236); nordbair. (Schlecht S. 171)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Fragments
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Tafel XXIIIa [= Bl. 1v (Ausschnitt in Farbe)]
Literatur
  • Ulrike Bodemann und Gerd Dicke, Grundzüge einer Überlieferungs- und Textgeschichte von Boners 'Edelstein', in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 424-468, hier S. 430.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Ulrike Bodemann, Peter Schmidt und Christine Stöllinger-Löser, Bd. 4/1 (Lfg. 3) (Fabeln, von Ulrike Bodemann unter Mitarbeit von Kristina Domanski), München 2012, S. 235f. (Nr. 37.1.11), vgl. S. 200-205, und Tafel XXIIIa.
  • Kattrin Schlecht, Fabula in situ. Äsopische Fabelstoffe in Text, Bild und Gespräch (Scrinium Friburgense 37), Berlin/München/Boston 2014, S. 171.
Archivbeschreibung Heinrich Niewöhner (1938) 8 Bll.
  Mitteilungen von Sine Nomine
November 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].