Aufbewahrungsort Würzburg, Universitätsbibl., M. p. th. f. 121
Codex 215 Blätter (aus drei Teilen [1-114; 115-165; 167-215] zusammengebunden)
Beschreibstoff Pergament und Papier
Inhalt Teil I (Bl. 1-114; von ca. 1493) =  Martyrologium, lat.
Teil II (Bl. 115r-164v) = 'Benediktinerregel' (deutsch)
Teil III (Bl. 167r-191v; 17. Jh.) = Necrologium
Blattgröße 254 x 190 mm
Schriftraum Teil II: 200 x 140 mm
Spaltenzahl Teil II: 1
Zeilenzahl Teil II: 28-30
Besonderheiten Teil II: Nennung des Schreibers (Bruder Matern) von St. Stephan in Würzburg (Bl. 116r). Eine ganzseitige Illustration auf Bl. 120r
Entstehungszeit Teil II: 1517 (Bl. Bl. 116r, 164v, 165v)
Schreibsprache Teil II: ostfrk. (Thurn S. 11)
Abbildung
  • Köstler/Hauke Tafel 11 [= Bl. 120r]
  • Kostbare Handschriften S. 147 [= Bl. 120r (in Farbe)]
  • Thurn/Morvay/Schmidt/Schmidt Abb. 311-312 [= Bl. 116r, 165r]
Literatur
(in Auswahl)
  • Wolfgang Hörmann, Bayerns Kirche im Mittelalter. Handschriften und Urkunden. Ausstellung veranstaltet von den Bayerischen Staatlichen Bibliotheken in Verbindung mit den Staatlichen Archiven Bayerns, Juni - Oktober 1960 (Bayerische Staatsbibliothek. Ausstellungskataloge 5), München 1960, S. 42 (Nr. 208).
  • Kurt Ruh / Stefan Sonderegger / Norbert Richard Wolf, 'Benediktinerregel' (deutsch), in: 2VL 1 (1978), Sp. 702-710 + 2VL 11 (2004), Sp. 237, hier Bd. 1, Sp. 709.
  • Hermann Köstler / Hermann Hauke, Die Benediktregel in Bayern. Ausstellung der Bayerischen Staatsbibliothek 29. November 1980 - 10. Januar 1981 (Bayerische Staatsbibliothek. Ausstellungskataloge 22), München 1980, S. 44f. (Nr. 38) und Tafel 11.
  • Edda Petri und John E. Crean, Handschriftenverzeichnis mittelhochdeutscher Benediktinerregeln bis 1600, in: Regulae Benedicti Studia. Annuarium Internationale 6/7 (1977/1978) [erschienen 1981], S. 151-154, hier S. 154 (Nr. 70).
  • Kostbare Handschriften der Universitätsbibliothek Würzburg. Jubiläumsausstellung zur 400-Jahr-Feier der Julius-Maximilians-Universität Würzburg im Jahr 1982. Ausstellung und Katalog von Gottfried Mälzer und Hans Thurn, Wiesbaden 1982, S. 146f. (Nr. 67).
  • Franz Simmler (Hg.), Aus Benediktinerregeln des 9. bis 20. Jahrhunderts. Quellen zur Geschichte einer Textsorte (Germanische Bibliothek, 7. Reihe), Heidelberg 1985, S. 17, 117-126 (mit Teilabdruck).
  • Hans Thurn, Die Handschriften aus St. Stephan zu Würzburg (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Würzburg 2,2), Wiesbaden 1986, S. 10f. [online]
  • Franz Simmler, Zur deutschsprachigen handschriftlichen Überlieferung der Regula Benedicti, in: Regulae Benedicti Studia. Annuarium Internationale 16 (1987) [erschienen 1989], S. 137-204, hier S. 169f. (Nr. 78).
  • Hans Thurn, Karin Morvay, Hans-Günther Schmidt, Paul Gerhard Schmidt, Die datierten Handschriften der Universitätsbibliothek Würzburg (Datierte Handschriften in der Bundesrepublik Deutschland V), Stuttgart 2004, S. 9 und Abb. 311-312.
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Sine Nomine
April 2015