Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., Ms. Diez. C quart. 90
Codex 33 + 3 Blätter (alle Blätter mit ungerader Zählung sind leer)
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Altniederfränkische Psalmen' (Ps 53,7 - 73,9)
Blattgröße 200 x 160 mm
Zeilenzahl 24
Besonderheiten Fragmentarische Abschrift des verlorenen 'Wachtendonckschen Psalters'
Entstehungszeit 2. Hälfte 16. Jh. (Winter S. 123)
Schreibsprache altniederfrk. (Winter S. 123)
Abbildung Kyes S. I-II [= Bl. 12, 22]
Literatur
(in Auswahl)
  • Kurt Erich Schöndorf, Die Tradition der deutschen Psalmenübersetzung. Untersuchungen zur Verwandtschaft und Übersetzungstradition der Psalmenverdeutschung zwischen Notker und Luther (Mitteldeutsche Forschungen 46), Köln/Graz 1967, S. 54, 57-59.
  • Robert L. Kyes, The Old Low Franconian Psalms and Glosses, Ann Arbor 1969 (mit Abdruck).
  • Willy Sanders, 'Altniederfränkische Psalmen', in: 2VL 1 (1978), Sp. 311-313, hier Sp. 311.
  • Arend Quak (Hg.), Die altmittel- und altniederfränkischen Psalmen und Glossen. Nach den Handschriften und Erstdrucken neu hg. (Amsterdamer Publikationen zur Sprache und Literatur 47), Amsterdam 1981, S. 2 (zur Hs.), S. 29-95 (Ausgabe des Psalmtextes).
  • Ursula Winter, Die europäischen Handschriften der Bibliothek Diez, Teil 3: Die Manuscripta Dieziana C (Die Handschriften-Verzeichnisse der Deutschen Staatsbibliothek zu Berlin N.F. 1,3), Wiesbaden 1994, S. 123f. [online]
Archivbeschreibung ---
  Michael Krug (Erlangen), Oktober 2008