Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 6021
Codex 304 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-v = leer
Bl. 2r-6r = Experimenta astrologica, dt. (Wetterregeln)
Bl. 6v-12v = leer
Bl. 13r-154v = Astrologisches Kompendium, dt.: Einführung in das Iudizieren mit der Praktik auf Hans Waidgiesser, u.a. nach Guido Bonatti: 'Astronomiae tractatus decem (duodecim)'
Bl. 155r-161r = leer
Bl. 162r-174r = Paulus de Middelburg: 'Iudicium anni 1481', dt. (Jahresprognostik)
Bl. 174r-176v = leer
Bl. 177r-190r = Bernhard Behaim: 'Praktik auf Clemendt Karl 1486 (Nativität)'
Bl. 191r-199r = 'Geometria arismetricalis', dt.
Bl. 199v-202v = leer
Bl. 203r-220v = 'Praktik auf einen Anonymus 1486', dt. (Nativität)
Bl. 221r-225r = Tabellarische Berechnungen zur vorhergehenden Praktik
Bl. 225v-227r = leer
Bl. 229r-243r = Johannes Regiomontanus (Müller): 'Usum ephemeridis', dt., mit Bartholomäus Mariensüß: 'Expositio in Usum ephemeridis Johannis Regiomontani', dt.
Bl. 245v = leer
Bl. 246r-251r = Wettervorhersagen
Bl. 251v-253v = Astrologisches Memoriale, dt.
Bl. 254r-257v = leer
Bl. 258r-267v = Horoskopfigur auf Hans Waidgiesser mit Tabellen, darin Bl. 265v = Horoskopfigur auf Herzog Christoph
Bl. 268r-304r = leer
Blattgröße 220 x 165 mm
Schriftraum 150/206 x 102/145 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 21-43
Entstehungszeit nach 1485 (Unterreitmeier/Keller S. 33)
Schreibsprache schwäb., mittelbair. und nordbair. (Unterreitmeier/Keller S. 35)
Schreibort Ingolstadt (Unterreitmeier/Keller S. 33)
Literatur
(in Auswahl)
  • Hans Unterreitmeier und Karl Heinz Keller, Eine deutsche Einführung in die Astrologie aus Ingolstadt. Beschreibung des cgm 6021, in: Sammelblatt des Historischen Vereins Ingolstadt 91 (1982), S. 21-73. [online]
  • Helmuth Grössing, Regiomontanus (Müller), Johannes, in: 2VL 7 (1989), Sp. 1124-1131 + 2VL 11 (2004), Sp. 1291, Iohne diese Hs.).
  • Anneliese Hilz, Die Minderbrüder von St. Salvator in Regensburg 1226-1810 (Beiträge zur Geschichte des Bistums Regensburg 25), Regensburg 1991, S. 353f.
  • Bernhard D. Haage, Bonatti, Guido, in: 2VL 11 (2004), Sp. 269f. (ohne diese Hs.).
  • Elisabeth Wunderle, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Handschriften aus Cgm 5255-7000 einschließlich der althochdeutschen Fragmente Cgm 5248 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,9), Wiesbaden 2018, S. 462-471.
  • München. Repertorium der deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, Bd. 7: Cgm 5155-7385 [BSB Cbm Cat. 55(7 = Codices germanici. Neue Reihe, d.h. nach dem Erscheinen des gedruckten Cataloges (1866) erworbene oder nachträglich zur Aufstellung gebrachte deutsche Handschriften. Nr. 5155-7385 (handschriftl.)], S. 174. [online]
Archivbeschreibung Maria Moser (1932) 9 Bll.
  Mitteilungen von Sine Nomine
Christine Glaßner / Karl Heinz Keller (Wien), Juli 2018