Aufbewahrungsort Salzburg, Stiftsbibl. Nonnberg, Cod. 23 B 25
Codex 2 + 131 Blätter
Inhalt Bl. 1r-49v = 'Katharina von Alexandrien' (Prosalegende)
Bl. 51r-116r = 'Marienmirakelsammlung', darin:
Bl. 59v-64r = 'Marina' I (Prosalegende)
Blattgröße 191 x 134 mm
Schriftraum 160 x 104 mm
Spaltenzahl 1
Entstehungszeit 1466 (vgl. Bl. 50r)
Schreibsprache bair. (Assion [1969] S. 78)
Literatur
(Hinweis)
  • Peter Assion, Die Mirakel der Hl. Katharina von Alexandrien. Untersuchungen und Texte zur Entstehung und Nachwirkung mittelalterlicher Wunderliteratur, Diss. Heidelberg 1969, S. 78f.
  • Peter Assion, 'Katharina von Alexandrien', in: 2VL 4 (1983), Sp. 1055-1073 + 2VL 11 (2004), Sp. 831f., hier Bd. 4, Sp. 1065.
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 426.
  • Hardo Hilg, 'Marienmirakelsammlungen', in: 2VL 6 (1987), Sp. 19-42 + 2VL 11 (2004), Sp. 977, hier Bd. 6, Sp. 35.
  • Klaus Klein, 'Marina' I, in: 2VL 6 (1987), Sp. 61-64, hier Sp. 63.
  • Gerold Hayer und Manuel Schwembacher unter Mitarbeit von Friedrich Adomeit und Susanne Lang, Die mittelalterlichen Handschriften des Stiftes Nonnberg in Salzburg (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 501; Veröffentlichungen zum Schrift- und Buchwesen des Mittelalters II,7). Wien 2018, S. 143-145. [online]
Archivbeschreibung ---
  März 2018