Aufbewahrungsort Krakau, Bibl. Jagiellońska, Berol. mgo 682
[früher Berlin, Staatsbibl., mgo 682]
Fragment 2 Doppelblätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Walther von der Vogelweide (O)
Walther von Mezze (O)
Blattgröße ca. 210 x 130 mm
Schriftraum 175-185 x 110-115 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 27 und 29
Strophengestaltung Strophen abgesetzt
Versgestaltung Verse nicht abgesetzt
Entstehungszeit Anfang 14. Jh. (Kornrumpf [1988] S. 44)
Schreibsprache Md. eines nd. Schreibers (Kornrumpf [1988] S. 44f.; Cormeau S. XXXVI)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Fragments [= vollständig]
  • Degering S. 9 (Abb. IX) [= Bl. 1ar]
  • Kornrumpf (2005/2008) Abb. 1-8 [= vollständig (in Farbe)], vgl. S. 286f.
Literatur
  • Aloys Bömer, Entdeckung einer neuen Walther-Handschrift, in: Zentralblatt für Bibliothekswesen 48 (1931), S. 575.
  • Carl von Kraus, Berliner Bruchstücke einer Waltherhandschrift, in: ZfdA 70 (1933), S. 81-120 (mit Abdruck). [online]
  • Hermann Degering, Die gotische Schrift in deutschsprachigen Handschriften. Handschriften des 13. Jahrhunderts, in: Die zeitgemäße Schrift 40 (1937), S. 3-10, hier S. 8-10.
  • Karl Lachmann (Hg.), Die Gedichte Walthers von der Vogelweide, 13., aufgrund der 10. von Carl von Kraus bearbeiteten Ausgabe neu hg. von Hugo Kuhn, Berlin 1965, S. XXIX.
  • Horst Brunner, Ulrich Müller und Franz Viktor Spechtler (Hg.), Walther von der Vogelweide. Die gesamte Überlieferung der Texte und Melodien. Abbildungen, Materialien, Melodietranskriptionen (Litterae 7), Göppingen 1977, S. 38*f.
  • Deutsche Liederdichter des 13. Jahrhunderts, hg. von Carl von Kraus, 2. Auflage, durchgesehen von Gisela Kornrumpf, Bd. I: Text, Tübingen 1978, S. XXVIIIf.
  • Thomas Klein, Zur Verbreitung mittelhochdeutscher Lyrik in Norddeutschland (Walther, Neidhart, Frauenlob), in: Zeitschrift für deutsche Philologie 106 (1987), S. 72-112, hier S. 76.
  • Gisela Kornrumpf, Konturen der Frauenlob-Überlieferung, in: Wolfram-Studien X (1988), S. 26-50 [mit Aktualisierungen wieder in: dies., Vom Codex Manesse zur Kolmarer Liederhandschrift. Aspekte der Überlieferung, Formtraditionen, Texte, Bd. I: Untersuchungen (MTU 133), Tübingen 2008, S. 169-197], hier S. 44f. mit Anm. 47-53 [bzw. S. 190f. mit Anm. 47-53].
  • Max Schiendorfer (Hg.), Die Schweizer Minnesänger. Nach der Ausgabe von Karl Bartsch neu bearbeitet, Bd. 1: Texte, Tübingen 1990, S. XXXVIII.
  • Christoph Cormeau (Hg.), Walther von der Vogelweide. Leich, Lieder, Sangsprüche, 14., völlig neubearb. Auflage der Ausgabe Karl Lachmanns. Mit Beiträgen von Thomas Bein und Horst Brunner, Berlin/New York 1996, S. XXXVIf.
  • Gisela Kornrumpf, Hartmann oder Walther? Aspekte von Zuschreibungsdivergenzen im Überlieferungskontext, in: Der achthundertjährige Pelzrock. Walther von der Vogelweide - Wolfger von Erla - Zeiselmauer, hg. von Helmut Birkhan unter Mitwirkung von Ann Cotten (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Sitzungsberichte 721), Wien 2005, S. 251-271 [revidiert wieder in: dies., Vom Codex Manesse zur Kolmarer Liederhandschrift. Aspekte der Überlieferung, Formtraditionen, Texte, Bd. I: Untersuchungen (MTU 133), Tübingen 2008, S. 77-100], hier S. 261 (Tabelle 2), 269f. [bzw. S. 89 (Tabelle 2), 98; hierzu ergänzend S. 286f. und Abb. 1-8].
  • Fragmente aus dem Umfeld der 'Jenaer Liederhandschrift', in: Die 'Jenaer Liederhandschrift'. Codex - Geschichte - Umfeld, hg. von Jens Haustein und Franz Körndle, Berlin/New York 2010, S. 259-269, hier S. 265f. [Wolfgang Beck].
  • Gisela Kornrumpf, Der Grundstock der 'Jenaer Liederhandschrift' und seine Erweiterung durch Randnachträge, in: Die 'Jenaer Liederhandschrift'. Codex - Geschichte - Umfeld, hg. von Jens Haustein und Franz Körndle, Berlin/New York 2010, S. 39-79, hier S. 43, 48, 49 mit Anm. 55, S. 62.
  • Die Jenaer Liederhandschrift: Fragmente von Handschriften aus dem Umfeld der Jenaer Liederhandschrift. [online]
Archivbeschreibung Wieland Schmidt (1933) 14 Bll.
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Dezember 2012

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].