Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 11093
Codex III + 46 + III Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Gladiatoria'
Blattgröße 135 x 105 mm
Besonderheiten 92 kolorierte Federzeichnungen, ohne Text
Entstehungszeit um oder kurz vor Mitte 15. Jh. (Kat. dtspr. ill. Hss. S. 31); Mitte 16. Jh. (Unterkircher S. 146)
Schreibsprache ---
Abbildung Kat. dtspr. ill. Hss. Abb. 11-12 [= Bl. 1r, 37v]
Literatur
  • Tabulae codicum manu scriptorum praeter graecos et orientales in Bibliotheca Palatina Vindobonensi asservatorum, edidit Academia Caesarea Vindobonensis, Vol. VI: Cod. 9001-11500, Wien 1873, S. 271. [online]
  • Franz Unterkircher, Inventar der illuminierten Handschriften, Inkunabeln und Frühdrucke der Österreichischen Nationalbibliothek, Teil 1: Die abendländischen Handschriften (Museion. Veröffentlichungen der Österr. Nationalbibliothek, N.F. 2,2,1), Wien 1957, S. 146.
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 3 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961 (ohne diese Hs.). [online]
  • Martin Wierschin, Meister Johann Liechtenauers Kunst des Fechtens (MTU 13), München 1965, S. 38 (Nr. 42).
  • Hans-Peter Hils, Meister Johann Liechtenauers Kunst des langen Schwertes (Europäische Hochschulschriften III,257), Frankfurt a.M. 1985, S. 126f. (Nr. 50).
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann und Christine Stöllinger-Löser, Bd. 4/2 (Lfg. 1/2) (Fecht- und Ringbücher, von Rainer Leng), München 2008, S. 31f. (Nr. 38.2.5) und Abb. 11-12. [online]
Archivbeschreibung ---
  Mai 2010