Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 13377
Codex II + 18 + II Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-9v = Hans Rosenplüt: Der Lobspruch auf Nürnberg
Bl. 9v-16r = Hans (?) Rosner: 'Der Frauenkrieg' (unvollständig)
Bl. 16v-18v = Geschichtliche Notizen
Blattgröße 192 x 144 mm
Schriftraum 150-155 x 121-124 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 22-24
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit um 1470-80 (Menhardt S. 1314), 1470-75 (Reichel [1985] S. 246)
Schreibsprache nürnberg. (Menhardt S. 1314), nordbair.-ostfrk. (Reichel [1985] S. 246)
Schreibort Nürnberg (Reichel [1985] S. 246)
Abbildung ---
Literatur
(Hinweis)
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 3 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 1313f. [online]
  • Jörn Reichel, Der Spruchdichter Hans Rosenplüt. Literatur und Leben im spätmittelalterlichen Nürnberg, Stuttgart 1985, S. 246 (Nr. 36).
  • Jörn Reichel (Hg.), Hans Rosenplüt, Reimpaarsprüche und Lieder (Altdeutsche Textbibliothek 105), Tübingen 1990, S. XIIIf.
Archivbeschreibung vorhanden
Ergänzender Hinweis Schreiberidentität mit Wien, Österreichische Nationalbibl., Cod. 3214 und Wolfenbüttel, Herzog August Bibl., Cod. 76.3 Aug. 2° (Rosenplüt-Teil). Neuzeitliche Abschrift der Handschrift von Franz Goldmann (1836) in Berlin, Staatsbibl., mgq 488, S. 91-115 (Reichel [1985] S. 246, Anm. 28).
  cb, Februar 2020