Aufbewahrungsort Prag, Nationalbibl., Cheb MS. 46/237 (117)
[früher Eger / Cheb (Böhmen), Franziskanerkloster, Cod. 46/237]
Codex 105 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-14r = Sündenbekenntnis (Eine offne schuld. Ich armer sunder bekenne...)
Bl. 14r-25r = 'Schwarzwälder Predigten'
Bl. 25v- 55r = 'Evangelium Nicodemi' (Fassung D) (Eg)
Bl. 56r-105v = 'Lucidarius'
Blattgröße 215 x 155 mm
Schriftraum 144 x 89 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 23
Entstehungszeit Mitte 15. Jh. (Bok S. 132)
Schreibsprache Mischung aus wenigen md. und stärkeren obd. Zügen (Boková S. 174)
Abbildung ---
Literatur
  • Dagmar Gottschall und Georg Steer (Hg.), Der deutsche 'Lucidarius', Bd. 1: Kritischer Text nach den Handschriften (Texte und Textgeschichte 35), Tübingen 1994 (ohne diese Hs.).
  • Václav Bok, K německým rukopisům a starým tiskům knihovny chebských františkánů, in: Sborník Chebského muzea 2000, Cheb 2001, S. 38-43 [S. 43 Zusammenfassung in dt. Sprache: Zu einigen deutschen Handschriften und alten Drucken der Bibliothek der Egerer Franziskaner], hier S. 39f.
  • Václav Bok, Ein neuer Textzeuge des deutschen Evangeliums Nicodemi (Fassung D) aus dem Franziskanerkloster in Eger, in: Magister et amicus. Festschrift für Kurt Gärtner zum 65. Geburtstag, hg. von Václav Bok und Frank Shaw, Wien 2003, S. 131-168 (mit Abdruck des 'Evangelium Nicodemi').
  • Hildegard Boková, Zur Sprache der Egerer Handschrift des Evangeliums Nicodemi (Fassung D), in: Magister et amicus. Festschrift für Kurt Gärtner zum 65. Geburtstag, hg. von Václav Bok und Frank Shaw, Wien 2003, S. 169-174.
  • Rukopisné Fondy Centrálních a Cirkevních Knihoven v České Republice, Redaktor svazku: Marie Tošnerová (Průvodce Po Rukopisných Fondech V České Republice IV), Prag 2004 [Einführung in dt. Sprache unter dem Titel: Handschriften in den zentralen und kirchlichen Bibliotheken der Tschechischen Republik], S. 188.
  • Helgard Ulmschneider, Der deutsche 'Lucidarius', Bd. 4: Die mittelalterliche Überlieferungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 38), Berlin/New York 2011, S. 89f.
Archivbeschreibung ---
  Helgard Ulmschneider (Heidelberg), April 2011