Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., Ms. theol. lat. oct. 58
Codex 306 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Orationale einer Nonne, darin dt.:
Bl. 132v-133r = Anweisung zu einem lat. Mariengebet
Bl. 147r-148r = Gebet zur hl. Ursula
Bl. 262v-264v = 'Ave praeclara maris stella', dt. Übertragung (Nr. 6); die lat. Sequenz geht voran (Bl. 261r-262r)
Blattgröße 110-112 x 70 mm
Entstehungszeit Anfang 16. Jh.
Schreibsprache md.
Literatur
(Hinweis)
  • Valentin Rose, Verzeichniss der lateinischen Handschriften der Königlichen Bibliothek zu Berlin, Bd. 2,2: Die Handschriften der Kurfürstlichen Bibliothek und der Kurfürstlichen Lande (Die Handschriften-Verzeichnisse der Königlichen Bibliothek zu Berlin 13), Berlin 1903, S. 731f. (Nr. 724). [online]
  • Walther Lipphardt, 'Ave praeclara maris stella' (deutsch), in: 2VL 1 (1978), Sp. 568-570 + Gisela Kornrumpf, in: 2VL 11 (2004), Sp. 193-195, hier Bd. 1, Sp. 569 + Bd. 11, Sp. 193 (ohne diese Hs.).
  • Burghart Wachinger, Der Mönch von Salzburg. Zur Überlieferung geistlicher Lieder im späten Mittelalter (Hermaea N.F. 57), Tübingen 1989, S. 149-155 (mit Ausgabe der Sequenz-Übertragung, ohne diese Hs.).
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Der Nachweis dieses Textzeugen der Sequenz-Übertragung ist Regina Cermann (Wien) zu verdanken.
  Gisela Kornrumpf (München), Mai 2009