Aufbewahrungsort Michaelbeuern (bei Salzburg), Stiftsbibl., Man. cart. 88, ausgelöste Falze
Fragment Rest eines Doppelblattes + 7 Querstreifen von ein oder zwei Doppelblättern
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Dictasammlung, Predigten, mystischer Traktat
Blattgröße ca. <170-190> x ca. 125 mm
Schriftraum ca. [60] x 75-80 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl [11]
Entstehungszeit frühes 14. Jh. (Koll S. 344)
Schreibsprache bair.-österr.
Abbildung Riedlsperger (1985) S. 27-30 [vollständig]
Literatur
  • Lotte Riedlsperger, Die deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften des Benediktinerstifts Michaelbeuern, Salzburg, in: Spätmittelalterliche geistliche Literatur in der Nationalsprache Bd. 2 (Analecta Cartusiana 106,2), Salzburg 1984, S. 130-144, hier S. 136f.
  • Lotte Riedlsperger, Die deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften des Benediktinerstifts Michaelbeuern, Salzburg. Anhang: Untersuchung des Handschriftenfragments zu Man. cart. 88, masch. Hausarbeit Salzburg 1985, S. 20-47 (mit Abdruck).
  • Beatrix Koll unter Mitarbeit von Josef Feldner, Katalog der Handschriften des Benediktinerstiftes Michaelbeuern bis 1600. Katalogband (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 278; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters II,6), Wien 2000, S. 344.
Archivbeschreibung ---
  November 2004