Aufbewahrungsort München, Nationalmuseum, Cod. 3801
Codex IV + 230 + IV Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Stephan Fridolin: Predigten
Blattgröße 210 x 158 mm
Besonderheiten Besitzeintrag aus dem 16. Jh. für das Nürnberger Klarissenkloster auf dem vorderen Spiegel; geschrieben von der Nürnberger Klarissin Margaretha Kressin
Entstehungszeit 15./16. Jh. (Lehmann S. 43); Anfang 16. Jh. (Schmidtke Sp. 919); spätestens 1510/11 (Segeets S. 58)
Schreibsprache nordbair.
Abbildung Caritas Pirckheimer S. 97 (Abb. 19)
Literatur
  • Paul Lehmann, Mittelalterliche Handschriften des K. B. Nationalmuseums zu München (Sitzungsberichte der Königl. Bayerischen Akademie der Wissenschaften, philos.-philol. und hist. Klasse, Jg. 1916, 4. Abhandlung), München 1916, S. 43-46. [online]
  • Dietrich Schmidtke, Fridolin, Stephan, in: 2VL 2 (1980), Sp. 918-922 + 2VL 11 (2004), Sp. 468, hier Bd. 2, Sp. 919.
  • Caritas Pirckheimer 1467-1532. Katalog von Lotte Kurras und Franz Machilek, München 1982, S. 97 (Abb. 19) und S. 98 (Nr. 86) [Lotte Kurras].
  • Lotte Kurras, Pirckheimer, Caritas, in: 2VL 7 (1989), Sp. 697-701, hier Sp. 699.
  • Kurt Ruh, Geschichte der abendländischen Mystik, Bd. II: Frauenmystik und Franziskanische Mystik der Frühzeit, München 1993, S. 151-158 (Ausgabe der Passage von Bl. 114r-120r).
  • Petra Seegets, Passionstheologie und Passionsfrömmigkeit im ausgehenden Mittelalter. Der Nürnberger Franziskaner Stephan Fridolin (gest. 1498) zwischen Kloster und Stadt (Spätmittelalter und Reformation N.R. 10), Tübingen 1998, S. 58f., 314.
  • Bettina Jung, Das Nürnberger Marienbuch. Untersuchungen und Edition (Texte und Textgeschichte 55), Tübingen 2004, S. 70*.
Archivbeschreibung ---
  Oktober 2010