Aufbewahrungsort Quedlinburg, Stadtarchiv, Hs. 3a/I
[früher Stadtbibl., ohne Sign. (1)]
Codex
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Meißner Rechtsbuch' mit Reimnachwort
Johannes von Buch: 'Richtsteig Landrechts'
'Weichbildchronik'
'Weichbildrecht'
Blattgröße Folio
Entstehungszeit 15. Jh. (Oppitz S. 776)
Schreibsprache md. (Oppitz S. 776)
Literatur
(Hinweis)
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 228 (Nr. 1009).
  • Hermann Lorenz, Feststellungen über die Quedlinburger Handschriften des Sachsenspiegels, in: Zeitschrift des Harz-Vereins für Geschichte und Altertumskunde 68 (1935), S. 135-138, hier S. 137 (Nr. 4).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 776 (Nr. 1297).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Ergänzungen zu "Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters", in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 113 [126] (1996), S. 345-361, hier S. 348.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Fragmente deutscher Rechtstexte des Mittelalters im Harzgebiet, in: Harz-Zeitschrift 48/49, Jg. 1996/1997 (1998), S. 201-209, hier S. 208, Anm. 1.
  • Vladimír Spáčil, Libuše Spáčilová, Míšeňská Právní Kniha. Historický kontext, jazykový rozbor, edice / Das Meißner Rechtsbuch. Historischer Kontext, linguistische Analyse, Edition, Olomouc 2010, S. 156.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Ilona Fischer, Sine Nomine
jw, September 2014